Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Drei Schweizermeister aus Innerrhoden

Dreizehn Kandidatinnen und Kandidaten aus Innerrhoden haben an den Swiss Skills 2014 in Bern ihr Können gezeigt. Vier von ihnen kehrten am Sonntag als Medaillenträger zurück. Dreimal Gold und einmal Bronze heisst die stolze Bilanz!

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Sonntagabend ging der fünftägige Anlass in Bern mit der Siegerehrung an der Schlussfeier zu Ende. Im Mittelpunkt standen nach den Wettkampftagen die jeweils drei Medaillengewinner aller siebzig ausgetragenen Schweizer Berufsmeisterschaften. Über 5000 Zuschauer erwarteten mit Spannung, welche der rund tausend teilnehmenden Schweizer Berufstalente eine der Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ergattert hatten. An vier Wettkampftagen waren sie darauf bedacht gewesen, sich gegen ihre Konkurrenten der gleichen Branche einen Vorsprung zu erarbeiten und diesen auch ins Ziel zu retten.
Neben den Medaillen sicherten sich viele von ihnen auch die Teilnahme­berechtigung an den Welt- und Europameisterschaften des Berufsnachwuchses (WorldSkills und EuroSkills).
«Was ich in diesen Tagen gesehen habe, macht mich stolz», freute sich Bundesrat Johann Schneider-Ammann. Der Vorsteher des Volkswirtschaftsdepartementes liess es sich nicht nehmen, einige Medaillen persönlich zu überreichen. Er lobte: «Mit euren Leistungen seid ihr die besten Botschafter für die Berufslehre als Ausbildungsweg mit Zukunftsperspektiven.»
Vier Medaillen gingen nach Innerrhoden: Fabian Ulmann aus Oberegg holte Gold bei den Elektroinstallateur/innen EFZ. Der Brülisauer Fabian Streule ging als bester Boden-Parkettleger EFZ – Textile und Elastische Beläge vom Platz. Den Wettkampf im Bereich Maurer/in EFZ gewann Sandro Dörig aus Appenzell, und unter den Bau- und Landmaschinen­mechaniker/innen EFZ errang Richard Wild aus Haslen den guten dritten Platz. Wir gratulieren herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg im Berufsleben.

Weitere Artikel