Drei Dienstjubiläen beim Gemeindepersonal

Im Rahmen eines Apéros durfte Gemeindepräsidentin Lisa Roth drei Mitarbeitenden bei der Gemeinde Trogen zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulieren. Daniel Erdmann und Monika Erdmann sowie Michel Kuster sind alle 1998 in den Gemeindedienst eingetreten.

  • Gemeindepräsidentin Lisa Roth mit den Dienstjubilarinnen und -jubilaren Daniel Erdmann, Monika Erdmann und Michel Kuster (von links). (Bild: zVg)

    Gemeindepräsidentin Lisa Roth mit den Dienstjubilarinnen und -jubilaren Daniel Erdmann, Monika Erdmann und Michel Kuster (von links). (Bild: zVg)

Daniel und Monika Erdmann sind die guten Geister in der Schulanlage Nideren respektive in der Gemeindeverwaltung und weiteren Gemeindegebäuden. Ihre Arbeitstage richten sich nicht nach fixen Arbeitszeiten, sondern verlangen von beiden grosse Flexibilität und auch den einen oder anderen Einsatz über das Wochenende. Beide verfolgen das hohe Ziel, dass die Schulräume, Büros, Aussenanlagen usw. stets in gepflegten und sauberen Zustand sind, teilte die Gemeindekanzlei mit. Insbesondere in der Schulanlage pflegt Daniel Erdmann den Kontakt zu den Vereinen und Organisatoren von Veranstaltungen und steht ihnen unterstützend zur Seite. Mit der Schulraumerweiterung Nideren kommen auf Daniel Erdmann und das Reinigungsteam besondere Herausforderungen zu. Monika Erdmann kümmert sich während des Jahres um die Büros in der Verwaltung sowie die Räume im «Seeblick» und im Schulhaus Vordorf und unterstützt ihren Ehemann vor allem während den Grossreinigungen in der Schulanlage.

Michel Kuster hat im Gemeindehaus zwar auch ein Büro, ist aber als Förster und Leiter des Forstreviers Rehetobel, Wald, Bühler und Trogen vor allem auch draussen anzutreffen. Michel Kuster betreut «seine» Wälder mit viel Sachkenntnis, Erfahrung und Herzblut, hiess es weiter. Er nimmt die Aufgabe sehr ernst, den Forstbetrieb nach unternehmerischen Grundsätzen zur führen und gleichzeitig die nachhaltige Waldpflege nicht zu vernachlässigen. Auch für Michel Kuster gibt es in den nächsten Jahren Veränderungen. Zurzeit ist eine Arbeitsgruppe daran, die Strukturen der Forstbetriebe zu überarbeiten und neu zu strukturieren. Hier leistet Michel Kuster mit seiner Erfahrung wertvolle Unterstützung.

Der Gemeinderat dankt den drei Mitarbeitenden für ihren Einsatz und die Diensttreue ganz herzlich und wünscht auch künftig viel Befriedigung in ihren vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben. Zusammen mit dem gesamten Gemeindepersonal freut er sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar