Diplome für elf Neuimkerinnen und Neuimker

Elf Neuimkerinnen und Neuimker konnten letzten Sonntag in Bühler zum erfolgreichen Abschluss des zweijährigen Imkergrundkurses ihre Diplome in Empfang nehmen. Alle Teilnehmenden sind stolze Besitzer eigener Bienenvölker.

  • Die Neuimkerinnen und Neuimker mit ihren Diplomen. (Bilder: zVg)

    Die Neuimkerinnen und Neuimker mit ihren Diplomen. (Bilder: zVg)

  • Besuch bei einem eingewinterten Bienenstand in Bühler.

    Besuch bei einem eingewinterten Bienenstand in Bühler.

Der Besuch eines eingewinterten Bienenstands am vergangenen Sonntag im Rahmen des letzten Halbtageskurses in Bühler gewährte einen Blick in die winterliche Situation der Bienen. Bei eisigen Temperaturen sassen die Bienen als Traube dicht aneinander im Bienenstock. Karl Fässler, Betriebsberater und Kursleiter des Bienenzüchtervereins Appenzeller Hinterland, wies bei dieser Gelegenheit auf die bevorstehende zweite Winterbehandlung gegen die Varroa-Milben mit Oxalsäure hin.

Die abschliessende gemütliche Runde bot die Möglichkeit, Erlebnisse auszutauschen und die entstandenen Freundschaften zu pflegen. Es ist erfreulich zu hören, dass während der letzten zwei Jahre nicht nur Wissen über die Bienen, sondern auch enge Bindungen innerhalb der Gruppe entstanden sind. Das Überreichen der Diplome als Höhepunkt des Abends markierte den Abschluss des Imkergrundkurses. Mit dem erworbenen Wissen und einem gut gefüllten Rucksack an Erfahrungen sind die Neuimkerinnen und Neuimker nun bestens gerüstet, um ihre eigenen Bienenvölker zu betreuen. Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss, und möge die Freude an der Imkerei weiter wachsen!

10

Weitere Artikel

  • Clemens Broger-Knechtle Kronberg Kapelle-St-Jakob

Schreibe einen Kommentar