Das Pfarrhaus in Haslen kann saniert werden

An der Kirchhöri von Haslen-Stein wurde ein Kredit in der Höhe von Fr. 1‘351‘000.- gutgeheissen. Dieser dient der Sanierung des Pfarrhauses.

  • Gespenstische Stille im Corona-Gefühl.

    Gespenstische Stille im Corona-Gefühl.

  • Das Pfarrhaus wird saniert. (Bilder: vp)

    Das Pfarrhaus wird saniert. (Bilder: vp)

Wie viele andere Versammlungen musste auch die auf den 20. März angesetzte Kirchhöri von Haslen-Stein wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Sie wurde am Freitag nachgeholt. Rund 20 Kirchbürgerinnen und Kirchbürger nahmen teil. In der Mehrzweckhalle Haslen herrschte eine seltsame Stimmung: gemäss Schutzkonzept sassen die Teilnehmer mit Distanz auf ihren Stühlen und bis zum Moment, als Kirchenratspräsident Franz Dörig die Versammlung eröffnete, war es in der grossen Halle mucksmäuschenstill – nahezu eine gespenstige Ruhe.
Der Kredit für die Sanierung des Pfarrhauses wurde diskussionslos genehmigt. Die Räumlichkeiten können somit unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Beurteilung und Schutzziele saniert werden. Geplant sind unter anderem die Schaffung eines grossen Pfarrsaals, der Einbau einer Photovoltaikanlage, die Sanierung der Wohnung im zweiten Obergeschoss, ein Balkon für die Wohnung sowie die Sanierung der Heizung für das Pfarrhaus und die Kirche.
Präsident Franz Dörig informierte an der Kirchhöri über einen Vorstoss vonseiten der Steiner Bevölkerung, welche zur Kirchgemeinde Teufen-Bühler gehört, wie in Zukunft die kirchliche Gemeinschaft mit dem Dorfleben Stein vertieft werden könnte. «Der Kirchenrat nimmt die Thematik durchaus ernst und versucht, auch im Rahmen der staatsrechtlichen Verträge, eine Lösung zu finden», so Dörig. Der Kirchenrat Haslen-Stein habe den Kirchenrat Teufen-Bühler zu einem Runden Tisch eingeladen, um den Puls und mögliche Absichten zu spüren. Es sei eine Gruppierung aus Mitgliedern beider Räte und Pastoralvertretungen gebildet worden, die in Stein einen Workshop organisiere. Dieser hätte eigentlich schon im Mai stattfinden sollen, musste aber ebenfalls wegen Corona abgesagt werden. Der Anlass werde zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt, versicherte Franz Dörig.

Weitere Artikel