Culinarium-Königstitel für «Breitenmoser Appenzeller Fleischspezialitäten AG»

Der sogenannte «regio-tag» des Trägervereins Culinarium unter dem Motto «Die Welt der Proteine» hat neben kulinarischem Genuss spannende Impulse und einen gut besuchten Marktplatz geboten. Mit dem Königstitel 2024 wurden die «Breitenmoser Appenzeller Fleischspezialitäten AG» in Steinegg und das Küchenteam des Landwirtschaftlichen Zentrums St. Gallen in Salez gekrönt.

  • Die beiden Geschäftsleiter Barbara Ehrbar-Sutter und Christof Hafner von der «Breitenmoser Appenzeller Fleischspezialitäten AG» in Steinegg halten freudig die Culinarium-Krone 2024 der Kategorie Produktion.            (Bild: zVg)

    Die beiden Geschäftsleiter Barbara Ehrbar-Sutter und Christof Hafner von der «Breitenmoser Appenzeller Fleischspezialitäten AG» in Steinegg halten freudig die Culinarium-Krone 2024 der Kategorie Produktion. (Bild: zVg)

Der Trägerverein Culinarium startete am 16. Januar mit einer «Königswahl» ins neue Jahr. In der Kategorie Produktion erhielten Barbara Ehrbar-Sutter und Christof Hafner von der «Breitenmoser Appenzeller Fleischspezialitäten AG» in Steinegg die Culinarium-Krone. Die Krone in der Kategorie Gastronomie gewann das Küchenteam des Landwirtschaftlichen Zentrums St. Gallen (LZSG) in Salez. Bevor die Thronfolge am Genussabend besiegelt wurde, hatten die Gäste auf dem Olma-Gelände in St. Gallen ein vielseitiges Nachmittagsprogramm unter dem Motto «Die Welt der Proteine» erlebt.

Wertvolle Kontakte geknüpft

Der regionale Marktplatz bot Begegnungen mit über 30 Produzenten, die Neuheiten, aber auch traditionelle Spezialitäten präsentierten. Der Anlass wurde genutzt, um wertvolle Kontakte zu knüpfen und sich in der Ernährungsbranche gut zu vernetzen. Daniela Büchel, Leiterin Ressort Acker und Spezialkulturen, Anita Schneider, Fachstelle Bäuerin und Ernährung, sowie Josef Niedermann, Fleischsommelier und Fachberater, bereicherten den «regio-tag» mit drei spannenden Impulsen zur Protein-Ernährung, zum pflanzlichen Protein-Anbau und zur tierischen Protein-Produktion.

Genussabend mit regionalen Produkten

Das Küchenteam des LZSG, Culinarium-König 2024 in der Kategorie Gastronomie, eröffnete das Regionaldinner mit raffinierten Vorspeisen. Nebst dem Hauptgang, dem Dessert und dem reichhaltigen Käsebuffet, welches von sechs Culinarium-Käseproduzenten zusammengestellt wurde, wartete ein weiteres Highlight auf die Gäste: Die Vergabe der Krone in der Kategorie Produktion. Von den Titelanwärtern überzeugten Barbara Ehrbar-Sutter und Christof Hafner am meisten. Hoch erfreut nahmen sie gemeinsam die Krone für die «Breitenmoser Appenzeller Fleischspezialitäten AG» entgegen.

Mit dem Gustarium begeistert

Die 1896 gegründete Traditionsmetzgerei «Breitenmoser Appenzeller Fleischspezialitäten AG» habe sich dank viel Innovationsgeist stets beweisen können, wird in einer Culinarium-Medienmitteilung festgehalten. Darin wird auch geschrieben: «Nebst der Produktion in Steinegg gibt es vier Fachgeschäfte sowie die neue Erlebniswelt Gustarium, die einzigartig in der Schweiz ist. Mit dem Gustarium begeistert die Geschäftsleitung, Barbara Ehrbar-Sutter und Christof Hafner, nachhaltig für das Metzgerhandwerk.»

29
3

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar