Caroline Nordin-Lüssi neue Präsidentin

Der Kantonsrat von Appenzell Ausserrhoden wählte Juristin Caroline Nordin-Lüssi mit 59 Stimmen für den Rest der Amtsdauer 2023-2027 als Präsidentin des Ausserrhoder Kantonsgerichts. Zudem wurde Lorena Studer als neues Mitglied und Vizepräsidentin des Kantonsgerichts gewählt.

  • Glen Aggerler-Kern (Präsident der vorberatenden Kommission) im Gespräch mit Lorena Studer, der neuen Kantonsgerichtspräsidentin Caroline Norden-Lüssi sowie Alt-Präsident Pius Gebert (von links). (Bild: Hans Ulrich Gantenbein)

    Glen Aggerler-Kern (Präsident der vorberatenden Kommission) im Gespräch mit Lorena Studer, der neuen Kantonsgerichtspräsidentin Caroline Norden-Lüssi sowie Alt-Präsident Pius Gebert (von links). (Bild: Hans Ulrich Gantenbein)

Offizieller Amtsantritt ist der 1. Februar 2024. Nordin-Lüssi ersetzt den Präsidenten Pius Gebert, der pensioniert wird, und Lorena Studer ersetzt die bisherige Vizepräsidentin Norden-Lüssi.

Gebert wurde einstimmig als nebenamtliches Mitglied für den Rest der Amtsdauer gewählt. Grund ist ein umfangreicher Fall. Pius Gebert wird diesen Fall als «nebenamtlicher» Richter diesen Fall betreuen.

15
9

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar