Brenden erhält wieder zwei Fussgängerübergänge

In Brenden, Lutzenberg, werden voraussichtlich ab Frühsommer 2024 wieder zwei Fussgängerübergänge an der Kantonsstrasse realisiert.

  • (Symbolbild)

    (Symbolbild)

Bei der Einmündung der Kantonsstrasse Nr. 59 in die Kantonsstrasse Nr. 34 befindet sich auf der Kantonsstrasse Nr. 59 ein Fussgängerübergang mit Fussgängerstreifen. Der benachbarte Fussgängerstreifen über die Kantonsstrasse Nr. 34 wurde im Zuge der Quartiererschliessung Brenden-Engelgasse entfernt. Das Bedürfnis von zwei definierten Fussgängerquerungen über die beiden Strassen ist bekannt, teilte die Gemeindekanzlei mit. Das Tiefbauamt hat die Voraussetzungen für zwei markierte Fussgängerstreifen geprüft und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lutzenberg verschiedene Lösungsmöglichkeiten aufgezeichnet. Die beste Variante wurde zum Bauprojekt ausgearbeitet.

Die gesamten Kosten für die Sanierung der Fussgängerübergänge Brenden betragen 306’›’000 Franken. Der Kanton beteiligt sich insgesamt mit 98’›’000 Franken am Gesamtprojekt. Der Restbetrag wird von der Gemeinde getragen. Die Ausführung ist für Frühsommer 2024 vorgesehen.

4
2

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar