Böhli-Bäckerei hat sich gut installiert

Nach dem Brand des Produktionsbetriebs an der Weissbadstrasse ist innert weniger Tage die Böhli-Bäckerei am Übergangsstandort an der Haslenstrasse 13, Appenzell, eingerichtet worden. Die Räumlichkeiten der ehemaligen Holzofenbäckerei «Jakober AG» erweisen sich als ideal.

  • Der neu eingerichtete Übergangsstandort in Appenzell hat sich für die Bäckerei Böhli als bestens geeignet erwiesen. (Bilder: zVg)

    Der neu eingerichtete Übergangsstandort in Appenzell hat sich für die Bäckerei Böhli als bestens geeignet erwiesen. (Bilder: zVg)

Dank zahlreicher Helfer aus dem Innerrhoder Gewerbe und langjähriger Branchenpartner konnte die Brotherstellung der Bäckerei Böhli in kürzester Zeit neu aufgenommen werden. Inzwischen ist das gesamte Sortiment wieder aus eigener Produktion verfügbar: vom Ruchbrot über das Dinkelbrot bis hin zu Party-Sandwiches und Apéro-Gebäck. «Gerade weil uns die Routine in den neuen Räumlichkeiten aktuell noch etwas fehlt und wir teilweise mit reduzierter Infrastruktur arbeiten müssen, freuen wir uns umso mehr, dass wir unsere Kunden bereits wieder mit dem gewohnten Sortiment in bekannter Qualität bedienen dürfen», sagt Alfred Sutter von der Geschäftsführung der «Böhli AG».

Schritt für Schritt werde nun weiter optimiert, damit die Bäckerei-Mitarbeitenden die Köstlichkeiten so praktisch wie möglich produzieren können, heisst es abschliessend in der Medienmitteilung des Bäckereiunternehmens.

68
3

Weitere Artikel

  • Modell der geplanten neuen Sporthalle Gerbe. (Bild: Archiv appenzell24.ch)

Schreibe einen Kommentar