Besonderer Gottesdienst beim Forstsee

Alljährlich findet Mitte August ein Gottesdienst in freier Natur beim Forstsee statt. Der Sport- und Wanderclub Brülisau lädt seit vielen Jahren an diesen wunderbaren Platz ein.

  • Pfarrer Lukas Hidber zelebrierte einen besonderen Gottesdienst beim Forstsee. Armin Fässler (rechts), der neue Pfarreiverantwortliche für Brülisau und Schwende, richtete ebenfalls ein paar Worte an die Versammelten. (Bild: zVg)

    Pfarrer Lukas Hidber zelebrierte einen besonderen Gottesdienst beim Forstsee. Armin Fässler (rechts), der neue Pfarreiverantwortliche für Brülisau und Schwende, richtete ebenfalls ein paar Worte an die Versammelten. (Bild: zVg)

Als Zelebrant hatte Pfarrer Lukas Hidber bei diesem besonderen Gottesdienst die Fäden in der Hand. Ein besonderer Gottesdienst war es auch, weil der neue Pfarreiverantwortliche für Brülisau und Schwende, Armin Fässler, erstmals mit seiner Familie anwesend war. Armin Fässler erklärte, dass er sich auf die neue Aufgabe mit vielen neuen Begegnungen freue. Mit kräftigem Applaus wurden seine freundlichen Worte aufgenommen. Das Appenzellerland ist Armin Fässler nicht unbekannt, ist doch sein Urgrossvater von hier ins Unterland ausgewandert. Im Predigtwort von Pfarrer Hidber wurden alle ermahnt, dem Frieden in allen möglichen Formen zu dienen. Musikalisch umrahmten Mitglieder der MG Brülisau die festliche Feier. Das Musikstück «d Seel lo bambele lo» am Schluss des Gottesdienstes passte einfach perfekt. Für Speis und Trank nach dem Gottesdienst hat der Sport- und Wanderclub in vorzüglicher weise gesorgt. Da und dort war zu hören: «Do iss efach scho choge schö.» Und alle freuen sich wieder auf das nächste Mal.

7
3

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar