Befristete Stelle wird umgewandelt

Wie die Standeskommission mitteilt, hat sie dem Gesundheits- und Sozialdepartement die Überführung der vorerst für drei Jahre befristet bewilligten Stelle «Projektleitung Gesundheitsamt» in eine unbefristete Stelle zugestanden. Die Stelle wird ab 2025 mit einem Pensum von 80 Prozent im Stellenplan abgebildet.

  • Das Gesundheits- und Sozialdepartement im Haus Hoferbad. (Archivbild: Hans Ulrich Gantenbein)

    Das Gesundheits- und Sozialdepartement im Haus Hoferbad. (Archivbild: Hans Ulrich Gantenbein)

Die Standeskommission hatte im November 2021 beschlossen, vorderhand für drei Jahre befristet den Stellenplan des Gesundheitsamts um 100 Stellenprozente zu erhöhen. Die befristete Aufstockung wurde mit zusätzlichen Arbeiten in der Folge der Corona-Pandemie, der Umsetzung von seit längerem aufgeschobenen notwendigen Projekten und den zunehmenden Vollzugsaufgaben begründet. Per Mitte Mai 2022 wurde die Stelle «Projektleitung Gesundheitsamt» mit einem Pensum von 60 Prozent befristet bis Mitte Mai 2025 besetzt.

Die Arbeiten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben seither deutlich nachgelassen. Die befristet angestellte Projektleiterin im Gesundheitsamt hat aber inzwischen andere wichtige Projekte in den Bereichen Gesundheitsversorgung, -förderung und -prävention übernommen. Im Departementssekretariat und im Gesundheitsamt stehen überdies in den kommenden Jahren verschiedene, dringlich anzupackende Aufgaben an, die auch mit der befristeten zusätzlichen Stelle in den letzten zwei Jahren nicht angegangen werden konnten.

Damit die laufenden Aufgaben seriös weitergeführt und die pendenten dringlichen Aufgaben angegangen und erledigt werden können, hat die Standeskommission beschlossen, die für drei Jahre befristete Stelle «Projektleitung Gesundheitsamt» auf den 1. Januar 2025 in eine unbefristete Stelle mit einem Pensum von 80 Prozent überzuführen. Der befristete Arbeitsvertrag der mit einem Pensum von 60 Prozent für die Projektleitung im Gesundheitsamt tätigen Andrea Niederhauser wird in einen unbefristeten umgewandelt. Das bisherige Arbeitspensum von 60 Prozent wird sie beibehalten.

6
17

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar