Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Beda Fuster Nachfolger von Werner Ebneter

An der ordentlichen Forrengemeinde, die alle zwei Jahre stattfindet, erfolgte am Mittwoch Abend im Restaurant Schäfli Steinegg Appenzell ein grosser Wechsel im Vorstand. Zusätzlich zum neuen Präsidenten gab es zwei neue Mitglieder.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Präsident Werner Ebneter, alt Regierungsrat, hatte nach gesamthaft 34 Jahren in der Kommission seinen Rücktritt eingereicht. Zum neuen Präsidenten wurde Beda Fuster gewählt, der bereits Einsitz in der Kommission hatte. Zum neuen Bannwart als Nachfolger des nach 14 Amtsjahren ebenfalls demissionierenden Bruno Kölbener wurde Walter Koller gewählt, und neu in den Vorstand kam ebenfalls Markus Koller-Koster. Wiedergewählt wurden Emil Inauen, Kassier, und Roman Sutter, Aktuar.

Was mit den vier landwirtschaftlichen Liegenschaften auf der Forren geschieht, die allesamt renovationsbedürftig sind, bleibt weiterhin offen. Im kommenden Frühjahr stehe erstmals nach der Drainage des Areals und dem Bau der Liegenschaften kurz vor Beginn des zweiten Weltkrieges der «volle Boden» zur Verfügung, weil dann der letzte der vier Pächter in Pension geht. Im Frühling 2012 wurde deshalb der damals frei werdende Boden lediglich für zwei Jahre an fünf Landwirte, deren Betriebe an die Forren angrenzen, verpachtet.

Die Aktiven der Korporation belaufen sich zwar auf gut eine Million Franken, aber die Kostenschätzung für die umfassende Sanierung einer einzigen Liegenschaft samt Einbau einer Wohnung im Gaden liegt noch höher. So will die Kommission vorderhand noch die weitere Entwicklung im Gefolge des neuen Raumplanungsgesetzes abwarten und keine Entscheide fällen. Sanierungsbedürftig sind alle vier Liegenschaften; zudem entsprechen die Ställe nicht mehr den geänderten Tierschutzvorschriften.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)