Baustart für die neue Migros

Die Famin AG und die Migros Ostschweiz haben die Bewilligung für ihren Neubau in der Sandgrube in Appenzell erhalten. Die Bauarbeiten starten Mitte August 2022.

  • Visualisierung der geplanten Überbauung. (Bild: zVg)

    Visualisierung der geplanten Überbauung. (Bild: zVg)

Im Neubau in der Sandgrube in Appenzell entstehen ein Migros-Supermarkt und ein Migros-Restaurant, 33 moderne Mietwohnungen sowie Büro- und Gewerbeflächen. Der Startschuss für den Aushub fällt Mitte August 2022. Ziel ist es, diesen bis im Herbst 2022 abzuschliessen und anschliessend mit den Rohbauarbeiten zu beginnen. Verlaufen diese nach Plan, startet der Innenausbau im Frühling 2024, die Eröffnung ist für Herbst 2024 vorgesehen.

Der Migros-Supermarkt wird auf einer Verkaufsfläche von rund 2400 m2 künftig über alle Sortimente hinweg eine grössere Auswahl für die Kundinnen und Kunden aus Appenzell und Umgebung bieten. Auch das Migros-Restaurant kann auf der Terrasse wie im rund 320 m2 grossen Gastraum in der Sandgrube – das sind 170 m2 mehr als heute – mehr Gäste mit seinem Angebot verwöhnen, und dies in einem zeitgemässen, gemütlichen Ambiente. Für ergänzende Angebote sind im Erdgeschoss weitere Gewerbeflächen eingeplant. Auch die Parkplatzsituation wird verbessert: den Kundinnen und Kunden stehen im Neubau 150 Tiefgaragen-Parkplätze zur Verfügung.

Die 33 Mietwohnungen mit 2,5 bis 5,5 Zimmern verteilen sich auf mehrere Häuser und Zwischenbauten und variieren in ihren Grundrissen und Grössen. Die Büro- und Gewerbeflächen werden auf zwei Etagen realisiert und sind flexibel unterteilbar.

24
5

Weitere Artikel

  • KMU Bühler Tisca Tischhauser (Bild: zVg)

Schreibe einen Kommentar