AVA schlägt Marco Keller als Grossrat in Appenzell vor

Die Arbeitnehmervereinigung Appenzell (AVA) freut sich, mit Marco Keller einen vielseitig engagierten und zuverlässigen Kandidaten zur Wahl vorschlagen zu können. Der sportbegeisterte Familienvater aus Meistersrüte ist bereit, sich aktiv im Grossen Rat für den Kanton einzusetzen.

  • Marco Keller kandidiert als Grossrat. (Bild: zVg)

    Marco Keller kandidiert als Grossrat. (Bild: zVg)

Marco Keller ist 40 Jahre alt und mit drei jüngeren Geschwistern in Oberegg aufgewachsen. Der gelernte Schreiner arbeitet seit 2003 bei der M Mazenauer AG. Seit neunzehn Jahren wohnt er in im inneren Landesteil von Appenzell Innerrhoden und seit 12 Jahren in Meistersrüte. Er ist mit Nicole Keller-Kölbener verheiratet, die als schulische Heilpädagogin tätig ist und im Schulrat Meistersrüte Einsitz hat. Das Ehepaar hat drei Kinder im Alter von zwölf, neun und sieben Jahren. Seit 2010 arbeitet Marco Keller in einem Teilzeitpensum und betreut als Hausmann die Kinder.

Marco Keller ist vielseitig engagiert. Seine grosse Leidenschaft ist Volleyball; seit 1999 ist er bei den Appenzeller Bären aktiv als Spieler und Trainer. In seiner Freizeit ist er neben dem Jassen gerne mit der Familie sportlich unterwegs – beim Wandern, Velo- und Skifahren. Zudem ist er Mitglied des Organisationskomitees «Meschrütner Narre». Gerne will er nun auch politisch seinen Dienst für die Öffentlichkeit erbringen.

Der Grosse Rat soll die Bevölkerung von Appenzell Innerrhoden möglichst gut repräsentieren, damit die richtigen Entscheide für den Kanton gefällt werden. Dafür ist eine Durchmischung von Personen mit unterschiedlichen Ausbildungen sowie Berufs- und Lebenserfahrungen notwendig. Die AVA freut sich, einen engagierten Familienvater vorschlagen zu können, und empfiehlt daher Marco Keller, Meistersrüte, überzeugt zur Wahl als Grossrat in Appenzell.

28
27

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar