Ausserrhoder Briefmarke zum Thema politische und kulturelle Identität

Die Konferenz der Kantonsregierungen und die Post haben ein Briefmarkenprojekt lanciert. Auf einem gemeinsamen Briefmarkenbogen «Mein Kanton – unsere Schweiz» ist jeder Kanton mit einem eigenen Sujet vertreten. Für Appenzell Ausserrhoden gestaltete das Team der Tisato & Sulzer Communication Design in Heiden die Briefmarke zum Thema «politische und kulturelle Identität im Kanton».

  • Der neue Briefmarkenbogen enthält die 26 Kantonsmarken plus eine Briefmarke mit einem Sujet zum «Haus der Kantone». Unser Bild zeigt das Ausserrhoder Sujet. (Bild: zVg)

    Der neue Briefmarkenbogen enthält die 26 Kantonsmarken plus eine Briefmarke mit einem Sujet zum «Haus der Kantone». Unser Bild zeigt das Ausserrhoder Sujet. (Bild: zVg)

Jeder Kanton der Schweiz hat seine eigenen Traditionen. Dieses kantonale Kulturgut haben 26 verschiedene Grafikerinnen und Grafiker im Auftrag der Kantone auf je einer Briefmarke festgehalten. Zusammengefügt als grosses Ganzes ist aus diesen individuellen Kantonsmarken ein vielfältiger, bunter Briefmarkenbogen entstanden. Das einzigartige Briefmarkenprojekt «Mein Kanton – unsere Schweiz» wurde gemeinsam von der Konferenz der Kantonsregierungen und der Schweizerischen Post herausgebracht.

Unter dem Motto «politische und kulturelle Identität im Kanton» gestaltete das Team der Tisato & Sulzer Communication Design in Heiden die Ausserrhoder Briefmarke. Die Schrift ist von Fabian Harb, Grafiker und Schriftgestalter in Basel, aufgewachsen in Ausserrhoden, Matura an der Kantonsschule Trogen und ausgezeichnet mit dem Werkbeitrag für angewandte Kunst und Design der Ausserrhodischen Kulturstiftung.

Das Team setzte die Stimme der Jugend ins Zentrum: Die Jugendlichen fassen gemeinsame Parolen, manifestieren Standpunkte, werden aktiv und nehmen ihre Rechte wahr. In der Gestaltung stehen die zwei grünlichen transparenten Flächen für lokale/regionale sowie internationale Themen, die sich überlagern. Die Schnittfläche der Flächen symbolisiert die Grundlage für demokratisches Handeln (Urne); das durchschimmernde Grün Offenheit. Als Zusatzelemente stehen der Palast und die Kirche als prägnante Symbole von Trogen mit dem «Landsgemeindeplatz», der die Historie versinnbildlicht. Die grünen Hügel bilden die Appenzeller Landschaft und zugleich den Alpenraum ab.

Letzten Donnerstag enthüllte die Konferenz der Kantonsregierungen zusammen mit der Post die Briefmarken mit einem Ton-Licht-Spektakel auf dem Bundesplatz in Bern. Die Ausserrhoder Marke wurde im Stream von Xenia Unseld, Präsidentin des Jugendparlaments der Alpenkonvention und Maturandin an der Kantonsschule Trogen, präsentiert: «Die Stimme der Jugend ist in Appenzell Ausserrhoden zentral» sagt sie. «Weil wir ein kleiner Kanton sind, ist ein offener und direkter Austausch zwischen Bevölkerung, Jugend, Wirtschaft und Politik möglich».

2
2

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar