Ausserrhoden fördert den Sport mit 476‘000 Franken

Der Ausserrhoder Regierungsrat hat in diesem Jahr in zwei Entscheiden (Frühling/Herbst) Sportfonds-Gelder verteilt. 95 Gesuche wurden bewilligt und so 476‘000 Franken in die Ausserrhoder Sportförderung investiert.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Die allgemeine Sportförderung wird mit 114‘000 Franken unterstützt. Damit werden Sportveranstaltungen wie beispielsweise dem Waldstattlauf oder der Schweizermeisterschaft im Team-Orientierungslauf auf Antrag hin Beiträge in Aussicht gestellt. Ebenso werden Beiträge an die Förderung von Nachwuchstalenten geleistet, die von Swiss Olympic und der Sporthilfe anerkannt sind.

Für Gesuche von Ausserrhoder Vereinen für Sportgeräte- und Materialanschaffungen wurden insgesamt 48‘000 Franken gesprochen. Damit konnten die Anschaffungen von Kippstangen, Schwingerhosen, Bällen und Toren der verschiedenen Mannschaftssportarten oder auch Bogensportwaffen unterstützt werden. Mit rund 14‘000 Franken werden Verbesserungen von Sportanlagen mitfinanziert, unter anderem die Umrüstung der Flutlichtanlage des Tennisclubs Herisau.

Mit 240‘000 Franken konnten 24 kantonalen und regionalen Sportverbände unterstützt werden. Etwa der Appenzeller Turnverband, die Pfadi Ostschweiz, der regionale Sportschützenverband und der regionale Tennisverband erhalten finanzielle Beiträge.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: Bigstock)

Schreibe einen Kommentar