Aussergewöhnlich hohe Stimmbeteiligung bei der FDP Hauptversammlung

Die FDP Appenzell Ausserrhoden führte am vergangenen Mittwoch ihre Hauptversammlung coronakonform durch. Sie bot bis zu 40 Mitgliedern die Möglichkeit zur physischen Teilnahme und lancierte alternativ erstmals auch eine schriftliche Stimmabgabe. Dadurch wurde eine nie dagewesene Stimmbeteiligung erreicht.

  • Monika Bodenmann-Odermatt, Peter Meier, Oliver Schmid und Annette Joos-Baumberger. (v.l.n.r.) (Bild: pd)

    Monika Bodenmann-Odermatt, Peter Meier, Oliver Schmid und Annette Joos-Baumberger. (v.l.n.r.) (Bild: pd)

Annette Joos-Baumberger scheidet nach 10 Jahren aus der Parteileitung der Kantonalpartei aus. Im Sinne einer langfristigen Nachfolgeplanung in der Parteileitung standen drei neue Mitglieder zur Wahl. Mit Jennifer Abderhalden (Speicher), Kantonsrat Oliver Schmid (Teufen) und Alt-Kantonsrat Peter Meier (Gais) wurden drei Personen gewählt, die laut Medienmitteilung mit ihren unterschiedlichen Kompetenzen die Parteileitung ideal ergänzen.

Nach fünf Jahren als Präsidentin kündigte Monika Bodenmann-Odermatt ihren Rücktritt auf die Hauptversammlung 2021 an. Die Parteileitung beauftragte die beiden Vizepräsidenten Patrick Kessler und Marcel Walker mit der Suche nach einer Nachfolge, die den Prozess bereits eingeleitet haben. Sie werden von Monika Bodenmann unterstützt.

Jahresberichte, Jahresrechnung, Revisorenbericht, Mitgliederbeiträge wurden alle einstimmig von den Delegierten genehmigt und gaben zu keinen Diskussionen Anlass.

Weitere Artikel