Aussensanierung der Kirche Urnäsch unter Budget

Die Bauabrechnung der im Herbst 2021 abgeschlossenen Aussensanierungen der evangelisch-reformierten Kirche und der Leichenhalle in Urnäsch weist Gesamtkosten von rund 260'000 Franken aus, wie der Gemeinderat Urnäsch am Freitag mitteilte.

  • (Bild: Archiv app24)

    (Bild: Archiv app24)

230’000 Franken wurden gemäss Communiqué für die Aussensanierung der Kirche aufgewendet und 30’000 Franken kostete die Aussensanierung der Leichenhalle. Gegenüber den veranschlagten Kosten entspreche dies gesamthaft einem Besserabschluss von 40’000 Franken oder rund 13 Prozent, so die Mitteilung weiter. Dies sei vor allem dank dem grossen Engagement aller Beteiligten sowie grosszügiger Denkmalpflegebeiträge von Bund, Kanton und Gemeinde möglich geworden.

Die letzte umfassende Aussensanierung der reformierten Kirche Urnäsch wurde 1976 vorgenommen. 2006 wurde lediglich die dem Wetter stark ausgesetzte Westfassade saniert. Die aktuellen Sanierungsarbeiten wurden von August bis November 2021 durchgeführt.

Die Kosten der Kirchen-Aussensanierung werden in Anlehnung an den ordentlichen Unterhalt zu je fünfzig Prozent von der Einwohnergemeinde Urnäsch und von der Kirchgemeinde Urnäsch getragen. Die Sanierungskosten der Leichenhalle werden zu hundert Prozent durch die Einwohnergemeinde Urnäsch übernommen.

Weitere Artikel

  • Symbolbild (Bild: Bigstock)

Schreibe einen Kommentar