Auf Schusters Rappen – und dann ab ins Wasser

Der Mittwoch «gehörte» im Sommersportlager in Disentis dem wandern – und Spielen im und am Wasser.

  • Impressionen vom Wandertag im Sospola. (Bilder: zVg)

    Impressionen vom Wandertag im Sospola. (Bilder: zVg)

Um Viertel vor Sieben machten sich die Gruppen 5 und 6 früher als gewohnt auf zum Weg der Sinne. Routentechnisch nicht ganz den geplanten Verlauf gefunden, dennoch genossen sie eine tolle Wanderung mit einem kühlen Sprung ins Nass. Die Gruppen 7 und 8 starteten den Tag ebenfalls etwas früher. Mit dem Bus ging es auf nach Cavardiras, wo die Tour Richtung Lac da Laus führte. Zwei Stationen mit dem Zug fuhren Gruppen 3 und 4. Nach dem Ausstieg in Mumpé Tujetsch führte der Weg bis zum Badesee Sedrun. Standup-Paddling, Wassertrampolin, Spielplatz und vieles mehr bot den Kindern einen Nachmittag zum Verweilen. Die Kleinsten durften am Morgen ausschlafen und erholt in den Wandertag starten. Nach dem Frühstück machten sie sich auf durch den Wald hinab zum Badesee Disentis. Auch das Küchenteam und der «hintere Laden» liessen sich die Gelegenheit nicht nehmen, einen freien Tag in Mompé Medel zu verbringen. Nach einer einstündigen Wanderung genossen sie einen Cervelat vom Grill bei wunderbarem Panorama auf das Klosterdorf Disentis.
Nach der Rückkehr belohnte die Küchencrew alle mit einer Glacé. Reges Treiben am und im Pool sowie viele Wasserschlachten brachten weitere Abkühlung in einen erneut heissen Tag.
Beim Spaghettiplausch stärkten sich alle für den Abend. Ein Bananenfrappé bildete den Abschluss vom Znacht. Grosser Applaus kam dem Küchenteam zu Gute für die stets hervorragende Küche.
Nach dem Abendessen organisierten Bischi und Frenzele ein Softhandball-Turnier. Parallel fand der Lotto-Match mit Cédric und Tim grossen Anklang. Heiss begehrte Preise warteten auf die Teilnehmer. Müde gingen alle zu Bett. Morgen wartet ein Tag gefüllt mit Gruppenprogrammen.

12
1

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar