ATAG reduziert Verwaltungsrat auf fünf Personen

Die Generalversammlung der Appenzellerland Tourismus AG verabschiedete am Mittwochabend im Kursaal Heiden Caspar Lips aus dem Verwaltungsrat. Er wird nicht ersetzt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Abschied nahm die ATAG auch von Regierungsrätin Marianne Koller-Bohl, die als Chefin des zuständigen Departements die politische Verantwortung hat bis zur Amtsübergabe im Juni. Sie bedankte sich für viele spannende Auseinandersetzungen rund um die Geschicke des Tourismus.
Anders als im Vorjahr konnte die ATAG einen Jahresgewinn von annähernd 84’000 Franken ausweisen, der mit dem Verlustvortrag vom Vorjahr verrechnet wurde. Nach Zuweisung der gesetzlichen Gewinnreserven können CHF 16’325.90 auf neue Rechnung vorgetragen werden. Berichte und Rechnung wurden einstimmig gutgeheissen. Die fünf verbliebenen Verwaltungsräte mit Monika Bodenmann an der Spitze wurden für die Amtsperiode 2017-2020 bestätigt. Eine Statutenrevision, wie vom VR vorgeschlagen, wurde diskussionslos genehmigt.

Weitere Artikel

  • Clemens Broger-Knechtle Kronberg Kapelle-St-Jakob