Arealentwicklung «Hinter der Kirche»

Um den Korridor «Zugang zum Sonnenberg» und den Erhalt der öffentlichen Parkplätze für die Gemeinde Schwellbrunn genügend abzusichern, wurden im Jahre 2011 der Landtausch zwischen der Schreinerei Danuser AG und der Gemeinde Schwellbrunn, sowie der Landverkauf von Bruno und Sonja Niederer-Gähler an die Gemeinde Schwellbrunn mittels verwaltungsrechtlicher Vereinbarungen festgehalten.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Unterdessen wurden der Landtausch sowie der Landerwerb vertraglich vereinbart und die entsprechenden Einträge im Grundbuch vorgenommen. Der Gemeinderat genehmigte beide Rechtsgeschäfte im Gesamtbetrag von Fr. 72’000.–. Die Gemeinde Schwellbrunn verfolgte dabei stets das Ziel, einen Wertausgleich durch planerische Massnahmen zu erreichen, ohne einen grossen Geldtransfer vornehmen zu müssen.

In den genannten Vereinbarungen gab es Regelungspunkte, welche bei der Realisation der Bebauung Hinter der Kirche einen finanziellen Anteil der Gemeinde Schwellbrunn auslösen. Die für die Gemeinde anfallenden Kosten werden insbesondere für den Anteil im Strassenbauprojekt wesentlich höher ausfallen, als dies ursprünglich in den Grundlagen für die Verhandlungen geschätzt wurde. Somit ist der entsprechende Betrag in der Finanzplanung noch zu tief angesetzt. Der Gemeinderat nimmt den Gemeindeanteil betreffend Strassenbauprojekt von total Fr. 230’000.– als Investition in den Finanzplan auf.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: hr)