Appenzeller Wind AG in den Startpflöcken

Die IG Appenzeller Naturstrom Genossenschaft beteiligt sich mit 20'000 Franken an der zu gründenden Appenzeller Wind AG.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Das Projekt Windpark Honegg/Oberfeld in Oberegg kommt voran. Anlässlich ihrer 7. Generalversammlung hat die IG Appenzeller Naturstrom Genossenschaft beschlossen, die Gründung einer neuen AG zu unterstützen. Sie soll vorerst das Risiko der Projektarbeit bis zur Baubewilligung für die beiden geplanten Windturbinen auf der Alp Oberfeld abdecken. Zu den fünf Vorreitern der AG, die sich selbst finanziell engagieren und den Verwaltungsrat bilden werden, stösst als sechstes VR-Mitglied Markus Ehrbar. Er wurde von der Versammlung als „neutraler Sachwalter“ für die IG gewählt. Versammlungsführer Adalbert Hospenthal freute sich, bereits gesicherte Zusagen im Umfang von 170’000 Franken verkünden zu können. Wer Riskokapital zeichnet – die Zielgrösse liegt bei 400’000 Franken – profitiert im Erfolgsfall von attraktiven Konditionen. Details unter www.appenzellerwind.ch

Weitere Artikel