Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

«Appenzeller Bräuche und Traditionen»

Nirgends werden Bräuche und Traditionen noch so gelebt wie im Appenzellerland. Über dieses kostbare Gut hat Appenzellerland Tourismus AI die neue Broschüre «Appenzeller Bräuche und Traditionen.» veröffentlicht, die von 23 gelebten Bräuchen erzählt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Das Appenzellerland ist ein Ort, wo Bräuche und Traditionen noch aktiv gelebt  werden. Bis heute prägen sennische und religiöse Bräuche den Lebensalltag von Jung und Alt. Einer der beliebtesten Höhepunkte ist das «Öberefahre». Zahlreiche weitere Bräuche und Traditionen finden Platz im täglichen Leben der Appenzellerinnen und Appenzeller wie beispielsweise die «Vechschau», die Landsgemeinde oder das Silvesterchlausen. Auch sind Gebete und Glauben in Ritualen tief verankert, beispielsweise der abendliche Betruf auf der Alp, welcher Menschen und Tiere vor Schaden behüten will.

«Appenzeller Bräuche und Traditionen.» bringt dem Leser 23 interessante und in der Bevölkerung stark verwurzelte Bräuche und Traditionen näher. Jeweils auf einer Doppelseite wird der Brauch mit eindrucksvollen Bildern und Kurztexten vorgestellt. Der Leser kann auf 52 Seiten viel Wissenswertes über sennische und religiöse Bräuche sowie über das Handwerk, die Musik oder die Tiere erfahren. Mit dem «Sprachführer» wurde sogar eine Seite dem Appenzeller Dialekt gewidmet. Die Broschüre wird bei der Tourist-Info aufgelegt oder kann online unter appenzell.ch bestellt werden. Diese Publikation ist kostenlos in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch erhältlich.

Mit viel Respekt und Achtung bei der Vermarktung

Appenzellerland Tourismus AI lege grossen Wert darauf, dass Bräuche und Traditionen sensibel vermarktet werden, so der Geschäftsführer Guido Buob. Weiter hält Buob fest: «Wir sind uns der Gratwanderung zwischen Vermarktung der Bräuche und des respektvollen Umgangs bewusst und stolz, dass wir das immer noch schaffen. Dabei haben wir die Erfahrung gemacht, dass der Tourismus sogar zum Erhalt eines Brauches beitragen kann.»

Diese neue Publikation soll den Gästen einen Einblick in die Vielfalt der Appenzeller Bräuche und Traditionen gewähren und gleichzeitig auch der Sensibilisierung für den Erhalt dieses kostbaren Gutes beitragen.

Weitere Artikel