Appenzell Ausserrhoden digitalisiert Verwaltungen

Die Verwaltungen in Appenzell Ausserrhoden treiben den digitalen Wandel voran. Der Kanton und die Gemeinden werden in diesem Jahr verschiedene Verwaltungsprozesse vollständig digitalisieren. Die ersten Online-Dienstleistungen sind die Steuer- und verschiedene Einwohnerservices, die ab sofort zur Verfügung stehen.

  • Projektleiter Titus Fleck demonstriert das Vorgehen auf dem Portal; rechts Regierungsrat Hansueli Reutegger. (Bilder: Lukas Pfiffner)

    Projektleiter Titus Fleck demonstriert das Vorgehen auf dem Portal; rechts Regierungsrat Hansueli Reutegger. (Bilder: Lukas Pfiffner)

  • Roman Scherrer von der Kantonalen Steuerverwaltung vor dem Plakat zur elektronischen Steuereinreichung.

    Roman Scherrer von der Kantonalen Steuerverwaltung vor dem Plakat zur elektronischen Steuereinreichung.

Die Ausserrhoderinnen und Ausserrhoder sollen ihre Angelegenheiten mit Kanton und Gemeinden vermehrt auch rein digital abwickeln können. Dies verspreche sowohl der Bevölkerung als auch den Verwaltungen des Kantons und der Gemeinden zahlreiche Vorteile, wie es in einer Medienmitteilung der Kantonskanzlei heisst. Bei Bedarf liessen sich so Behördengänge der Einwohnerinnen und Einwohner vermeiden und bequem online erledigen. Die Verwaltungsstellen profitierten im Gegenzug von diesen Prozessen, denn Anfragen und Bestellungen würden direkt in ihre Systeme integriert und automatisiert abgewickelt.

«Um diesen Weg konsequent zu gehen, bedarf es einer digitalen und zentralen Basisinfrastruktur», wird im Communiqué geschrieben. Dazu wurde nun die Plattform mein.ar.ch aufgeschaltet; vorerst als Webportal, das sich auf das genutzte Endgerät anpasst, und später auch als mobile App. Die Plattform mein.ar.ch umfasst insbesondere ein einheitliches Login, einen gemeinsamen Online-Schalter, einen sicheren Kommunikationskanal zwischen den Einwohnern und den Verwaltungsstellen sowie ein elektronisches Zahlungssystem. Entwickelt wurde die Plattform von der «Gentics Software AG» (Bern). Für die Umsetzung und die Implementierung in die Kantons- und Gemeindesysteme war die «AR Informatik AG» zuständig, die künftig auch den technischen Support von mein.ar.ch sicherstellt.

Start mit Steuer- und Einwohnerservices

Ab sofort ist es möglich, die Steuerservices vollständig webbasiert und ohne Programmdownload in Anspruch zu nehmen. Gleichzeitig werden verschiedene Einwohnerservices aufgeschaltet; und in den nächsten Wochen stehen der Betreibungsregisterauszug und ein Strassenverkehrsamtsportal zur Verfügung. Die Online-Services von Kanton und Gemeinden werden kontinuierlich erweitert, wobei alle neuen Services und Dienstleistungen jeweils gemeinsam mit den Gemeinden abgesprochen, entwickelt und auf die Plattform mein.ar.ch migriert werden.

«Einmal registrieren, vielfach profitieren»

Wer von den Online-Services profitieren möchte, muss sich einmalig auf der Plattform mein.ar.ch registrieren. Zur Identifikation der Benutzenden wird der neue Authentifizierungsdienst der Schweizer Behörden (AGOV) genutzt. «Appenzell Ausserrhoden wird als einer der ersten Kantone an diesen Dienst angeschlossen. AGOV ermöglicht eine einmalige und sichere Identifikation der Benutzenden», wird in der Pressemitteilung betont. Diese könnten in Zukunft auf sämtliche verfügbaren Online-Services in Appenzell Ausserrhoden zugreifen; ganz nach dem Grundsatz «einmal registrieren, vielfach profitieren». «Selbstverständlich können alle Services auch künftig weiterhin auf herkömmlichem Weg erledigt werden», so heisst es im Schreiben des Kantons.

Auftrag aus dem Regierungsprogramm

Die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen sei für den Kanton und die Gemeinden unabdingbar. Im Regierungsprogramm 2020 – 2023 betont der Regierungsrat die Notwendigkeit der schnellen, orts- und zeitunabhängigen Erhältlichkeit amtlicher Dokumente sowie effizienter Verwaltungsabläufe. Für den Aufbau der neuen digitalen Basisinfrastruktur wurden seit Projektstart im Jahr 2021 rund 845’000 Franken eingesetzt; eingestellt in den jeweiligen Aufgaben- und Finanzplänen von Kanton und Gemeinden.

8
5

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: fotolia)

Schreibe einen Kommentar