Anton Weiss holt Bronze an Schweizer Biologie-Olympiade

Ein Appenzeller Gymnasiast holte letzte Woche in Bern die Bronzemedaille an der Schweizer Biologie-Olympiade.

  • Bronze ging an Livia Fischer, Katya Georgieva, Niki Käslin und Anton Weiss. (Bild: zVg)

    Bronze ging an Livia Fischer, Katya Georgieva, Niki Käslin und Anton Weiss. (Bild: zVg)

Blütenblätter zählen, Schweinefüsse sezieren, Gene manipulieren: An der Biologie-Olympiade treffen junge Talente auf vielseitige Herausforderungen. Vom 19. bis 24. April nahmen die besten 17 von ursprünglich über 1800 Kandidatinnen und Kandidaten am nationalen Finale in Bern teil. Unter ihnen war auch Anton Weiss vom Gymnasium St. Antonius in Appenzell. Er darf sich über den neunten Rang und die damit verbundene Bronzemedaille freuen. Die vier Goldgewinner werden die Schweiz im Juli an der Internationalen Biologie-Olympiade in Armenien repräsentieren.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar