Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Anschlussoption an AVA Altenrhein

Der Gemeinderat hat einen Gemeindebeitrag von Fr. 150'000.-- für eine Anschlussoption an den Abwasserverband Altenrhein (AVA) gesprochen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Gemeinden Speicher und Rehetobel werden ihr Abwasser künftig über eine gemeinsame Leitung nach Altenrhein führen. Dafür ist der Bau einer neuen Leitung nötig. Der Abwasserverband Trogen-Wald (AVTW) wurde vom Abwasserverband Altenrhein (AVA) angefragt, ob Trogen und Wald langfristig ebenfalls anschliessen möchten. Um diese Option offen zu halten, müsste die gemeinsame Leitung grösser dimensioniert werden.
Die Gemeinden Wald und Trogen haben dem Abschluss dieser Option zugestimmt. Damit nehmen die Gemeinden den Entscheid eines späteren Anschlusses in keiner Weise vorweg. Die gemeinsame Kläranlage Brändli ist in einem sehr guten Zustand. Aufgrund des Alters der Anlage wird der Abwasserverband aber doch einmal entscheiden müssen, ob sie saniert werden soll oder ob der Anschluss an den Abwasserverband Altenrhein kostengünstiger ist. Würde sich der AVTW für diese Variante entscheiden, müsste zu diesem Zeitpunkt aufgrund des zu kleinen Leitungsdurchmessers eine weitere Leitung eingezogen werden. Mit dem Abschluss der Anschlussoption können diese Mehrkosten verhindert werden.
Der Regierungsrat hat für die Anschlussoption einen Subventionsbeitrag von 30 % zugesichert.

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)