Angebot «OFAMI – Fahr mit» eingestellt

Im Jahr 2018 wurde das Projekt «OFAMI» in Oberegg gestartet. In der Gemeinde Walzenhausen folgte die Einführung im Frühjahr 2022 mit zweijähriger Pilotphase. Aufgrund der geringen Nutzung wird das Projekt nun eingestellt.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

In der Gemeinde Oberegg wird seit 2018 eine digitale Plattform «ofami.ch» angeboten, mittels der sich PW-Fahrende und Mitfahrende vernetzen können. Die Plattform wurde durch eine Interessengemeinschaft aus Oberegger Einwohnerinnen und Einwohnern entwickelt und wird seither von ihnen betrieben. 

Die Gemeinde Walzenhausen nutzte die Möglichkeit, sich dem Angebot ab 1. Mai 2022 im Rahmen einer Pilotphase anzuschliessen. Der Startschuss erfolgte anlässlich der Gewerbeausstellung im Frühling 2022. Das Angebot wurde mehrfach im Treffpunkt und am Weihnachtsmarkt 2022 beworben. Als Koordinations- und Kontaktperson stellte sich Myriam Schmid aus der Arbeitsgruppe ÖV Walzenhausen zur Verfügung. Die Auswertung der Pilotphase hat gemäss einer Gemeinde-Mitteilung gezeigt, dass lediglich neun Personen ein Benutzerkonto erstellt haben. Ob je eine Fahrt über die Plattform abgewickelt wurde, sei nicht bekannt.

Aufgrund des geringen Interesses und der tiefen Nutzung hat der Gemeinderat entschieden, das Angebot in Walzenhausen per Ende März 2024 einzustellen. Die Arbeit der Arbeitsgruppe, insbesondere diejenige von Myriam Schmid und der Interessengemeinschaft OFAMI, wird herzlich verdankt.

Weitere Artikel

  • Clemens Broger-Knechtle Kronberg Kapelle-St-Jakob

Schreibe einen Kommentar