Alle vier Vorlagen sind abgelehnt

Die eidgenössische Volksabstimmung endet mit einem vierfachen «Nein».

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Vorlage zur Fortpflanzungsmedizin wurde mit 1875 „Ja“ gegen 2336 „Nein“ abgelehnt. Chancenlos mit 551:3681 Stimmen blieb die Stipendieninitiative. Ebenfalls nichts wissen mit 885 gegen 3376 Stimmen wollten die Innerrhoderinnen und Innerhoder von einer nationalen Erbschaftssteuer. „Nein“ mit 1712:2520 sagte die Mehrheit der Stimmberechtigten auch zum geänderten radio- und Fernsehgesetz. Die Stimmbeteiligung betrug 38 Prozent.

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)