Alle Anträge einstimmig genehmigt

Die Aktionärinnen und Aktionäre der AR Informatik AG (ARI) haben an der Generalversammlung vom 17. Juni 2015 sämtliche Anträge des Verwaltungsrates einstimmig genehmigt. Zum neuen Präsiden­ten des Verwaltungsrates wurde Alt-Regierungsrat Rolf Degen gewählt. 

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

An der 3. ordentlichen Generalversammlung der AR Informatik AG im Gasthaus Bären in Speicherschwende waren 20 der insgesamt 21 Aktionäre anwesend. Damit waren 98,25 Prozent des Aktienkapitals vertreten. Die Generalversamm­lung genehmigte einstimmig den Geschäftsbericht sowie die Jahresrechnung 2014. Ebenfalls einstimmig haben die Aktionäre dem Antrag zur Gewinnverwendung zugestimmt. Der Bilanzgewinn in Höhe von 763’285 wird als Ge­winnvortrag in die neue Rechnung übernommen. Damit können anstehende Investitionen aus eigenen Mitteln finanziert werden. Zur weiteren Optimierung sind 2015 Investitionen in Höhe von 3,3 Mio. Franken geplant.
Vizepräsidentin Ingeborg Schmid aus Bühler würdigte die Verdienste des zurückgetretenen Verwaltungsratspräsident Erwin Rutishauser. Erwin Rutishauser hat als umsichtiger und engagierter VR-Präsident massgebend dazu beigetragen, dass ARI den Start erfolgreich ge­meistert hat. Als Ersatz für den zum neuen VR-Präsidenten gewählten Rolf Degen wurde Jürg Nyfeler, CEO Spitalverbund AR, in den Verwaltungsrat gewählt. Ernst Pletscher, Gemeindepräsident von Reute, wurde als Nachfolger für den als Gemeindepräsident zurückgetretenen Norbert Näf gewählt.

Weitere Artikel