«Acoustic Blues Drifter» im Bogenkeller

Für ein Konzert der feinen Art mit akustischem Blues der Spitzenklasse sorgte am letzten Freitag das Duo «Acoustic Blues Drifter» mit Walt Baumgartner (Blues Harps, Gesang) und Joe Schwach (Gitarre, Gesang).

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Sie liessen den Country, Blues und Rhythm’n’Blues der 50er-, 60er- und 70er-Jahre wieder aufleben. Bekannte und eher wenig gespielte Covers und auch Eigenkompositionen standen auf dem Programm und wussten dem zahlreich erschienenen Publikum zu gefallen. 

Die beiden spielten einen wunderbaren akustischen Blues, der ganz in der Tradition der grossen akustischen Blueser steht. Beide sind sie hervorragende Interpreten, die ihre Instrumente beherrschen. Ihre Musik fasziniert und bewegt einem, aufmerksam hinzuhören. Es war Blues vom Feinsten, der unter die Haut ging, schlicht und ehrlich – mal lüpfig, mal traurig und immer mit viel Gefühl.

Joe Schwach ist seit vielen Jahren auf den Schweizer Bühnen zu sehen und zu hören. Unter anderem spielte er jahrelang mit John Brack, war mit Toni Vescoli auf Tour, nahm im Studio mit Albert Lee auf und ist seit Jahren mit der Country Band «Rusty Nuggets» unterwegs. Seine Stimme und sein Gitarrenspiel waren das perfekte Gegenstück zu Walt Baumgartner. Die Klänge, die Baumgartner seinem Instrument entlockte, faszinierten und das virtuose, schnelle Spiel verzauberte das Publikum. Er zeigte, was in einer Mundharmonika alles drinsteckt, wenn man sie zu spielen weiss.

Weitere Artikel