Abkühlen im Fahrtwind der Schifflischaukel

Bei hohen Temperaturen sind am Wochenende an der Schwendner Chilbi auf dem Areal der «Appenzeller Alpenbitter AG» Steine gestossen, Süssigkeiten gekostet oder spielerische Abenteuer gemeistert worden.

  • Impressionen von der «Schwendner Chölbi» 2023 … (Bilder: Angela Haldimann)

    Impressionen von der «Schwendner Chölbi» 2023 … (Bilder: Angela Haldimann)

Ohne Schweiss, kein Preis: Die 51. Austragung der Schwendner Chilbi hat bei rekordverdächtig hohen Temperaturen stattgefunden. Wie jedes Jahr warteten süsse Preise auf die geschickten kleinen und grossen Besucher: Ein Mohrenkopf beim Nuss-Treffer, ein Biberli beim Ballwurf oder ein Zuckerherz beim Nageln erfreuten die zahlreichen Schleckmäuler und manchmal auch deren erwachsene Begleitpersonen. Wer eine Abkühlung in luftiger Höhe bevorzugte, wurde auf der traditionellen Schwendner Schifflischaukel glücklich. Die ganz Kleinen galoppierten auf den Tieren des Karussells, während die Älteren bei der Schiessbude ihre Treffsicherheit unter Beweis stellten. Schlangen bildeten sich zeitweise auch vor dem Glücksrad oder dem Flaschenwurf. Und zum ersten Mal gab es einen Glitzer-Tattoo-Stand, wo man sich für 1 bis 2 Franken den Arm oder sonst ein Körperteil schmücken lassen konnte.

Im Schatten des Gebäudes der «Appenzeller Alpenbitter AG» lieferten die Steinstösser einen spannenden Wettkampf. Thomas Koch aus Gonten durfte sich mit einer Wurfweite von 5,47 Metern als bester Inner­rhoder feiern lassen, während Brigitte Fritsche aus Haslen mit 3,57 Metern die Wurfstärkste unter den Inner­rhoder Frauen war.

Am Samstag wurde die erste Qualifikation im Steinstossen für das Eidgenössische Jubiläumsschwingfest 2024 in Appenzell durchgeführt. Im Feld mit dem 83,5 Kilogramm schweren Unspunnenstein sind noch zwölf Plätze für den Final zu vergeben. Die zwölf Bestplatzierten vom Unspunnenfest 2023 in Interlaken sind bereits gesetzt für das Stossen am Eidgenössischen Jubiläumsschwingfest 2024.

14
2

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar