3,4 Millionen Franken aus Lotteriefonds für Ausserrhoden

Nach Berechnung des Gewinns der Schweizer Landeslotterie im 2021 steht fest, wie viel Geld in die Kassen der Kantone fliesst. Appenzell Ausserrhoden erhält etwas mehr als 3,4 Millionen Franken.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Die in Basel ansässige Swisslos Interkantonale Landeslotterie hat im Jahr 2021 einen an die Kantone verteilbaren Gewinn von 490,5 Millionen Franken erwirtschaftet. Appenzell Ausserrhoden erhält davon etwas mehr als 3,4 Millionen Franken in seinen Lotteriefonds; rund 361’000 Franken mehr als im Vorjahr, wie die Ausserrhoder Kantonskanzlei mitteilte.

Dem Kulturfonds werden daraus nun 1,7 Millionen Franken und dem Sportfonds 600’000 Franken zugewiesen. Insgesamt 480’000 Franken werden in die Kasse für Gemeinnütziges gelegt, und 20’000 Franken sind für Sympathiebeiträge reserviert.

2
1

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar