27. Berglauf auf den Hohen Kasten

Rund 230 Läuferinnen und Läufer machten sich am Sonntagvormittag auf den 8.2 Kilometer langen Aufstieg zum Hohen Kasten oder auf die Kurzstrecke.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Hauptstrecke führt jeweils von Brülisau über den Rossberg zum Rietlergatter. Via Unter- und Ober-Kamor gelangen die Läufer dann ins Ziel auf dem Hohen Kasten. Der Lauf zählt zur Schweizer Berglauf-Meisterschaft. Start und Ziel der Kurzstrecke „des Berglauf light“ befinden sich bei der Kirche in Brülisau.
Es herrschten optimale äussere Bedingungen, auch wenn es auf der Strecke da und dort Regenpfützen hatte. Schon beim Start und dem nachfolgenden Aufstieg wurde schnell ersichtlich, dass viele Läuferinnen und Läufer dank einem konsequenten Training über eine solide Grundkondition verfügen. Schnell setzte sich eine Spitzengruppe vom Feld ab. Andere Läufer wiederum gingen in Anbetracht der Länge und der Höhendifferenz das Rennen relativ langsam an. Jeder wollte sein persönliches Rennen laufen.Schliesslich kämpfte jeder für und gegen sich selber.
Unabhängig von der Platzierung war es für die Läufer und Nordic-Walker ein schönes Gefühl, oben auf dem Kasten-Gipfel anzukommen und auf die vollbrachte Leistung zurückzuschauen. Genauso wie alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer darf sich auch der örtliche Ausrichter, der Sport- und Wanderclub Brülisau, als Sieger fühlen. Die motivierten Helferinnen und Helfer haben den 27. Berglauf bestens organisiert. Ein Berglauf mit einer familiären Atmosphäre.

Weitere Artikel