204’685 Franken für gemeinnützige Institutionen

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat 204’685 Franken aus dem Lotteriefonds an gemeinnützige Institutionen vergeben.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Die vom Regierungsrat gesprochenen Gelder werden folgendermassen verteilt: 75’000 Franken werden im Kanton und in der Region eingesetzt, 82‘685 Franken erhalten Institutionen in der Schweiz, 37’000 Franken gehen für Entwicklungshilfeprojekte ins Ausland und 10’000 Franken werden für die Katastrophen- und humanitäre Hilfe genutzt.

Auf kantonaler Ebene konnten sechs Gesuche berücksichtigt werden, wie die Kantonskanzlei mitteilte. Es wurden Beiträge an den Jugendsummit Appenzell Ausserrhoden 2024, an die Neuuniformierung der Verkehrskadetten sowie an das Frauen-K, einen Treffpunkt und ein Angebot für Frauen aus Appenzell Ausserrhoden, gesprochen. Weitere Beiträge gingen an den Verein Pro Alte Mühle Wolfhalden und an die Genossenschaft Kultur im Sprötzehuus. Eine weitere Unterstützung erhielt die Reha Lutzenberg für das Projekt «Tiergestützte Interventionen in der Suchtarbeit».

Im Bereich gemeinnützige Zwecke übrige Schweiz wurden laut Medienmitteilung der Kantonskanzlei neun Beiträge gesprochen. Auf nationaler Ebene wurden unter anderem die Social-Media-Kampagne von Plan International Schweiz zur Sensibilisierung gegen weibliche Genitalverstümmelung sowie die Sensibilisierungskampagne für die Blutstammzellspende unterstützt. Weitere Beiträge wurden an die Eidgenössische Jugendsession 2024 und an den 58. Nationalen Wettbewerb der Stiftung Schweizer Jugend forscht gesprochen. Für diesen Wettbewerb hat sich eine Teilnehmerin aus dem Kanton Appenzell Ausserrhoden qualifiziert, wie der Pressemitteilung entnommen werden kann.

Im Rahmen der Entwicklungshilfe wurden vier Projekte und im Bereich der Katastrophen- und humanitären Hilfe wurde ein Gesuch unterstützt. Insgesamt 47’000 Franken wurden für Projekte in den Ländern Kenia, Brasilien, Peru, Kolumbien und Simbabwe eingesetzt, so heisst es von der Kantonskanzlei.

Eine Übersicht der durch den Lotteriefonds Appenzell Ausserrhoden unterstützten Projekte ist online aufgeschaltet unter www.ar.ch/lotteriefonds.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar