17 Jahre im Dienst für die Gemeinde

Gemeinderat und Gemeindevizepräsident Werner Schläpfer tritt auf das Ende des laufenden Amtsjahres, also auf Ende Mai 2013, zurück.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Der Gemeinderat hat von seinem Rücktritt Kenntnis genommen und spricht ihm für die langjährige Amtstätigkeit für die Gemeinde Grub den besten Dank aus.

Werner Schläpfer ist 1996, damals unter Gemeindepräsident Heinz Keller, in den Gemeinderat gewählt worden und übernahm die Ressorts Tiefbau, Zivilschutz sowie den Gewässerschutz, dem er heute noch vorsteht. Fünf Jahre später wurde er Präsident der neu geschaffenen EDV-Kommission und zwei Jahre darauf der Wasserversorgung, trat dafür aber die Verantwortung für das Ressort Tiefbau ab. Ein Jahr nach dem Wechsel des Gemeindepräsidiums von Peter Jucker zu Erika Streuli, 2004, nahm er zusätzlich das Amt des Gemeindevizepräsidenten an. Gleichzeitig wurde er Mitglied der Betriebskommission und Delegierter des Betreuungszentrums Heiden sowie Delegierter der Sozialberatung Appenzeller Vorderland.

In seinem Rücktrittsschreiben spricht Werner Schläpfer von einer „langen, intensiven, aber meistens interessanten und schönen Zeit“. Er habe in den verschiedensten Ressorts und auch als Vizepräsident „sehr viele Erfahrungen sammeln und spannende Einblicke ins Gemeindeleben bekommen können“. Vor allem der Gewässerschutz und die Wasserversorgung hätten sich mit „ihren versteckten Überraschungen“ als „ganz speziell, vielseitig und lehrreich“ erwiesen.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach