Appenzell - Unihockey
hr/eing.

Wichtige Punkte gegen Floorball Uri

Am Samstag spielten die Damen des Unihockey Appenzell in der heimischen Turnhalle Gringel gegen Floorball Uri. Während im Hinspiel noch eine 5:2-Niederlage resultierte, reüssierten sich die Appenzellerinnen mit einem 3:1-Sieg.

  • Das ist die Legende
    Bildimpressionen von Nicole Fässler
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende

Das einheimische Team startete mit viel Elan ins Spiel und ging von Anfang an entschlossen in die Zweikämpfe. Dadurch erspielten die sich Damen viele Torchancen, doch das nötige Glück für einen Treffer fehlte noch. Trotzdem bewahrten die Damen die Ruhe und spielten geduldig und abgeklärt weiter. In der 16. Minute zappelte der Ball das erste Mal im Netz der Urnerinnen. Viviane Manser netzte auf Pass von Corina Zwingli ein. Mit einem knappen 1:0-Vorsprung gingen die beiden Mannschaften in die erste Pause.
Im zweiten Drittel durfte das Publikum bereits in der ersten Minute einen weiteren Treffer bejubeln. Nach einer wunderschönen Aktion verwertete Nicole Fässler den Pass von Rebecca Gmünder zum 2:0. Die Urnerinnen wussten sich mit der Zeit nur noch mit einem sehr körperbetonten Spiel zu helfen, um die in Hochform auflaufenden Innerrhoderinnen zu stoppen. Eine Appenzellerin liess sich von den Provokationen beeinflussen und musste auf der Strafbank Platz nehmen. Diese Unterzahl wurde dank guter Defensivarbeit schadlos überstanden. Kurz darauf lieferte Viviane Manser mit dem 3:0 die Antwort auf das aggressive Spiel der Gegnerinnen. Das lautstarke Publikum feierte diesen Treffer frenetisch. In der 30. Minute erzielte Floorball Uri den Anschlusstreffer zum 3:1. Die beiden Mannschaften erzielten keine Tore mehr, weshalb der Pausenstand 3:1 lautete.
Im letzten Drittel wurden die Zweikämpfe noch härter geführt und auf beiden Seiten musste einiges eingesteckt werden. Die Appenzellerinnen machten alle Angriffsversuche der Urnerinnen zunichte, indem sie die Defensive kompakt hielten und gute Blockarbeit leisteten. Dadurch waren sie mehrheitlich im Ballbesitz. Dank einer starken und überlegten Leistung der Appenzellerinnen gelang es den Urnerinnen nicht, das Spiel noch zu drehen. Die drei Punkte bleiben mit diesem 3:1-Sieg verdient in Appenzell.
Mit diesem Sieg kommen die Damen ihrem Saisonziel, die Playoffs zu erreichen, immer näher. Sie belegen nach 13 Spielen mit 20 Punkten den 6. Tabellenrang. Für die definitive Qualifikation fehlen nur noch wenige Punkte. Am 6. Januar 2018 startet das neue Jahr. Bei diesem Spiel trifft der UH Appenzell auf den Kantonsnachbarn aus St.Gallen. Im Hinspiel mussten die Appenzellerinnen eine knappe Niederlage hinnehmen.