Ausserrhoden
hr/corinne hagmann

Team "Kapo AR" erreicht sensationellen Rang am Gigathlon 2019

Vom 28. bis 30. Juni 2019 fand in den Kantonen Ob- und Nidwalden der Gigathlon 2019 statt. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden startete mit einem Team in der Kategorie "Team of Five Inline" und erreichte den sensationellen vierten Schlussrang.

Am Freitagabend startete der Gigathlon mit der Disziplin „Swimrun“. Corinne Hagmann konnte sich in der Disziplin, welche Laufen und Schwimmen kombiniert, im vorderen Drittel platzieren. Am Samstagmorgen um 6 Uhr startete Christian Jakob auf die 89-kilometer lange Rennvelostrecke. Anschliessend absolvierten Corinne Hagmann (vier km Schwimmen), Nadja Dietrich (33 km Inline) und Markus Fässler (25 km „Trailrun“) ihre Disziplinen. Andreas Eisenhut (45 km Bike) absolvierte die letzte Etappe des ersten Tages und konnte als Fünfter die Ziellinie überqueren.
Am zweiten Tag gab es neue Strecken zu absolvieren; die Aufteilung der Disziplinen behielt das Team aber bei. Alle Fünf konnten auch am zweiten Tag sehr gute Leistungen abrufen. Dies trotz der Hitze und den Strapazen des ersten Tages. Nach insgesamt 20 Stunden und 7 Minuten, sowie 391 Kilometern und 7220 Höhenmetern, überquerte das Team Kapo AR die Ziellinie am Gigathlon 2019. Mit dem hervorragenden vierten Rang schliesst das Team Kantonspolizei Ausserrhoden den diesjährigen Gigathlon ab und man kann sagen: „Wir wurden dem Teamnamen ‚ab wiä d’Sirene‘ gerecht.