Meistersrüte - Orientierungslauf
OLGSGA

Staffel-OL-Medaillen im «Abonnement»

Andrin Sutter landet an der Schweizer Meisterschaft im Staffel-OL ein weiteres Mal auf einem Medaillenrang.

Das war eine Schweizer Meisterschaft im Staffel-OL, an die sich viele Teilnehmer noch längere Zeit erinnern werden. Die Aufgabe war in Sachen Physis schon anfordernd genug. Das heisse Sommerwetter machte diese noch deutlich anspruchsvoller.

Schweizer Meisterschaften gehören zu den Höhepunkten einer Saison und sind gerade auch für aufstrebende Nachwuchssportler Pflichttermine. Damit ist aber nicht gemeint, dass eine Teilnahme vorausgesetzt wird. Es liegt im Naturell der OL-Sportler, bei solchen Anlässen mit von der Partie zu sein und sich der im Voraus nicht bekannten Aufgabe zu stellen. Das gilt auch für den Appenzeller Andrin Sutter. Wiederum ging er mit zwei weiteren Mitgliedern des Nachwuchskaders Nordostschweiz an den Start. Er lief die mittlere der drei Strecken und konnte diese mit fast 5 Minuten Vorsprung in Angriff nehmen. Sutter erwischte allerdings nicht seinen besten Tag und musste sich von drei Konkurrenten überholen lassen. Der Schlussläufer überquerte die Ziellinie schliesslich doch noch als Dritter. Das Trio gewann damit in der Kategorie H18 die Bronzemedaille. Für Sutter ist es nach zweimal Gold – 2016 und 2018 – die dritte SM-Medaille in dieser Disziplin.