Gais - Leichtathletik
hr/werner gmünder

Spass und Plausch beim Jugend-Challenge

Rund 500 Mädchen und Knaben aus 18 Vereinen des Appenzellischen Turnverbandes am Jugend-Challenge.

Der Jugend-Challenge beinhaltet einen dem Alter entsprechenden Wettkampf auf spielerische Art mit verschiedenen Schwierigkeiten, wobei Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft und auch Fingerspitzengefühl gefragt sind. Die Teilnehmerzahlen von rund 500 Mädchen und Knaben aus insgesamt 18 Vereinen beider Appenzell beweist, dass diese Art von spielerischem Wettkampf – Förderung des Teamworks in den Jugendriegen – unter den Jugendlichen grosser Beliebtheit entspricht, wobei die Zuschauer jederzeit Überblick über das vielseitige Wettkampfgeschehen hatten. Der Wettkampf erfordert keine speziellen Vorbereitungen, denn der Jugend-Challenge ist das ideale Wettkampfangebot für Knaben- und Mädchenriegen im Alter zwischen 7 und 16 Jahren.
Je vier Mädchen oder Knaben als Team bestritten einen dem Alter entsprechenden Wettkampf, bestehend aus Sprint, Lauf und Sprung sowie einem Hindernislauf und kämpften mit unterschiedlichem Erfolg um Punkte. Dabei standen nicht nur die sportliche Herausforderung, sondern auch Spass und Plausch am Mitmachen im Vordergrund. Der Schwerpunkt der abwechslungsreichen Wettkämpfe des Jugend-Challenge lag im Bereich Spiel-Leichtathletik. Bei diesem Jugendhit kämpften Mädchen und Knaben verschiedenen Alters auf vielseitige faszinierende Art um Punkte und Sieg. Die Teilnehmenden erlebten die Leichtathletik auf spezielle Art, auch wenn nicht Höchstleistungen angestrebt wurden. Nach dem dreiteiligen Spielwettkampf kam beim abschliessenden Team-Crosslauf nochmals Stimmung auf. Lautstark wurden die einzelnen Vierergruppen beim Lauf angefeuert. An, über und unter den Geräten wurde mit letztem Einsatz und Kampfwillen nochmals alles gegeben, um möglichst gut abzuschneiden. Mit der Rangverkündigung im Anschluss des Wettkampfes und der Übergabe der Medaillen (Gold, Silber und Bronze) ging der jeweilige Wettkampf zu Ende.