Appenzellerland - Geräteturnen
hr/stefanie lanker

Schweizermeister-Bronze fürs Getu-Team Appenzell

Norina Imhoof, Annika Frei, Sarina Wenk, Dominique Tschirky und Cristina Raaflaub, alle Geräteturnriege Rehetobel, sicherten sich sensationell die Bronzemedaille.

Den Auftakt in der Turnhalle Wühre in Appenzell machten die K5 und KD Turnerinnen. Den jungen K5 Turnerinnen Enola Raciti, Fabienne Thalmann, Selina Schacht (alle Getu Rehetobel), Daria Nisple und Sarina Koller (TG Appenzell-Gais) gelang das Stargerät an den Schaukelringen. So sicherten sich Enola Raciti (Getu Rehetobel) und Daria Nisple (TG Appenzell-Gais) jeweils 9.15 Punkte. Am Sprung kamen alle Turnerinnen nicht auf die gewünscht hohen Noten. Beim Reckturnen legten die Appenzellerinnen aber wieder einen Zacken zu und so erturnte sich Daria starke 9.60, Selina Schacht 9.30 und Sarina Koller 9.25. Auch beim abschliessenden Bodenturnen turnte die junge Truppe nochmals sauber durch, Fabienne Thalmann sicherte sich 9.10 Punkte.
Parallel waren auch die KD Turnerinnen im Einsatz. Auch sie legten einen guten Start hin. Das Team, bestehend aus Cynthia Loser, Robin-Sophie Van der Werff, Sonja Imhof, Cristina Orfanidis(alle Getu Rehetobel) und Sandra Schulz (Getu Wald) sicherten sich am Boden um die 9.0. Auch an den Schaukelringen überzeugte die Truppe um Teamleaderin Cynthia Loser. Alle brachten ihre Übungen fehlerfrei durch. Am Sprung brillierte Cynthia mit einem hohen gebückten Salto, für den sie 9.45 erhielt. Sandra Schulz sicherte sich gute 9.05 Punkte. Am Schluss stand noch das Zittergerät Reck auf dem Programm. Robin-Sophie erturnte sich eine Note um 9.00, während es für Cynthia eine 9.35 gab.
In der Endabrechnung gab es für das K5er Team den sehr guten Achten Schlussrang und eine Auszeichnung. Die KD Turnerinnen platzierten sich auf dem Elften Schlussrang.
Am Sonntag waren die K6 und K7 Turnerinnen am Start: für das K6 Team Annie Mc Evoy, Leonie Abderhalden (Getu Rehetobel), Julia Siallagan, Amanda Knechtle (beide TG Appenzell-Gais) und Gina Bodenmann (TV Herisau). Beide hatten das Startgerät Reck und beide Teams meisterten die Aufgabe mit Bravour. Im K7 sicherten sich Norina Imhoof und Annika Noten von 9.50 Punkte, während sich Julia Siallagan im K6 tolle 9.30 erturnte. Auch am Boden konnten die Heimmannschaften überzeugen. Leonie Aberhalden und Annie Mc Eovy K6 erturnten sich 9.40 und 9.55 Punkte. Sarina Wenk K7 lieferte ebenfalls eine saubere Bodenübung ab und holte 9.25 Punkte. An den Schaukelringen überzeugten beide Teams mit guten Noten. Beim abschliessenden Sprung holten sich Norina und Annika K7 jeweils eine 9.50, Cristina 9.20 und für Sarina und Dominique gabs 9.00. Auch die K6er konnten nochmals überzeugen, allen voran dieses Mal Annie Mc Evoy mit 9,45 Punkten. Amanda Knechtle und Gina Bodenmann sicherten sich Noten um 9,0.
Mit dem sehr hohen Total von 149.20 Punkte holten sich die K7 Turnerinnen verdient die Bronzemedaille. Auch die K6 Turnerinnen wurden für ihren tollen Auftritt belohnt: für sie gab es Platz acht und eine Auszeichnung.