Appenzellerland, Gais
cm

Projekt «Bio-Schaumetzgerei» in Heiden vorgestellt

Am Fleischabend des Bio-Ring Appenzellerland stellte Erich Meile das Projekt «Bio-Schaumetzgerei» in Heiden vor.

Eine Bio-Schaumetzgerei in Heiden? Eric Meile, Berater am FiBL (Forschungsinstitut für biologischen Landbau) erklärte den rund fünfzig Biobauern und Bäuerinnen in der Heuboden-Beiz die Ziele und Ideen für eine Schaumetzgerei: «Der Schlachthof in Heiden war zum Verkauf ausgeschrieben. Mit der Weiterführung des Schlachthauses könnte die lokale Landwirtschaft und die Wertschöpfung mit innovativen Ideen gestärkt werden.» Hinzu käme die Vernetzung des lokalen Gewerbes. Das Bundesamt für Landwirtschaft will, dass Metzgereien wieder in die Region kommen und unterstützt das PRE-Projekt (Projekte zur regionalen Entwicklung). In der Fragerunde wollte Eric Meile herausspüren, ob die Bauern bereit wären, mit Hofschlachtung Tiere an die Bio-Schaumetzgerei zu liefern, wenn der Preis stimme. Auch eine finanzielle Beteiligung der Landwirte kam zur Sprache. Obwohl noch viele Abklärungen bevorstehen, zeigten sich die Bauern gegenüber dem Vorprojekt wohlwollend.