Appenzell
jf

«Olympisches Feuer» präsentiert und gefeiert

Heute Mittag herrschte auf dem Brauereiplatz in Appenzell «Olympiastimmung».

Grund dafür war das «Olympische Feuer» für die bevorstehenden Olympischen Jugend-Winterspiele, die im Januar 2020 in Lausanne stattfinden werden. Seit es im September im griechischen Olympia entfacht wurde, befindet sich die Flamme derzeit auf Schweizer Tournee durch alle Kantone, bis diese dann am 9. Januar bei der Eröffnungsfeier offiziell zum grossen Feuer wird.

Die beiden Olympioniken - Schwimmerin Martina van Berkel und Skicrosser Marc Bischofberger - brachten die Flamme mit einer Fackel zur Bühne auf dem Bauereiplatz, wo sie dem zahlreichen Publikum, vor allem Kinder und Jugendliche in Vereinsstärke, präsentiert wurde. Zuvor waren den Anwesenden der "olympische Gedanke", dass mitmachen wichtiger ist als siegen, in Erinnerung gerufen sowie der Weg dieser Flamme von deren Entfachung an historischer Stätte in Olympia in Griechenland bis in die Schweiz präsentiert.

An den Olympischen Jugend-Winterspielen 2020 messen sich junge Sportlerinnen und Sportler zwischen 15 und 18 Jahren in den diversen Wintersport-Disziplinen.