Gonten - Schiessen
hr/eing.

Oberegg gewinnt den kantonalen Jungschützen-Gruppenfinal

Bei den Jugendlichen obsiegt der Gontner-Nachwuchs

Insgesamt acht Gruppen, bestehend aus fünf Jungschützengruppen (u21) und drei Jugendgruppen (u16), hatten sich für den kantonalen Gruppenfinal vom vergangenen Samstag in Gonten qualifiziert. In diesem Heimwettkampf sind hohe Gruppengesamtresultate gefordert, denn diese Resultate zählen für die Qualifikation der Ostschweizer Ausscheidungen im August. Zu diesem Wettkampf tritt der Ostschweizer Nachwuchs aus den Kantonen, AI, AR, GR, SG, SH, TG, und ZH in Wil gegeneinander an.
Bei guten Schiessbedingungen wurde das Programm 6 Schuss Einzel, 4 Schuss Serie auf die Scheibe A10 über zwei Runden geschossen. Der Nachwuchs aus der Gruppe «Oberegg 2» belegte mit 690 Punkten den ersten Rang, die Verfolger «Oberegg 4» erzielten 645 Punkte.
Bei den Jugendschützen gewann das Nachwuchsteam aus Gonten mit 472 Punkten, den Ehrenplatz belegte Oberegg 1 mit 455 Punkten.
Bei den Jungschützen ist die Siegergruppe automatisch für den Ostschweizerfinal vom 24. August in Wil qualifiziert. In diesem Wettkampf hat jeder teilnehmende Kanton ein Minimalkontingent von einer Gruppe. Die weiteren zugelassenen 29 Jungschützengruppen werden aufgrund der Gesamtrangliste der Ostschweizer Kantone ermittelt.
Bei den Jugendlichen werden den Kantonen keine Minimalkontingente zugestanden. Die Qualifikation der 24 Finalstartplätze erfolgt ebenfalls aufgrund der Gesamtrangliste aller Ostschweizer Kantone.
Die Einzelrangliste der Jugendlichen führt mit 176 Punkten Severin Bischofberger, Kurs Oberegg an. Bei den Jungschützen siegte Fabiano Loppacher, Kurs Oberegg mit 174 Punkten.