Oberegg
rr

Nachhaltige Wirkung von «schweiz bewegt»

Seit zehn Jahren etabliert: Gut besuchter Silvesterapéro in Oberegg

Am Silvester-Vormittag herrschte beim Bezirksgebäude in Oberegg ein reges Kommen und Gehen. Der Bezirksrat hatte die Bevölkerung zum Neujahrsapéro eingeladen. Bei Glühwein und Punsch bot sich Gelegenheit, eine Plauderstunde mit Leuten abzuhalten, denen man nicht jeden Tag begegnet. Im Laufe dieser Plauderei wurde auch ersichtlich, dass der Anlass sein 10-jähriges Jubiläum feierte. Erstmals fand der Apéro nämlich im Jahr 2008 statt - und ausrichten musste ihn eine andere Gemeinde. Oberegg und Walzenhausen hatten sich beim Wettbewerb "schweiz bewegt" miteinander gemessen. Die Vorgabe lautete, dass die unterliegende Gemeinde der Siegerin einen Umtrunk spendieren musste. Walzenhausen wurde zum Gastgeber in Oberegg, und der Anlass war so gut besucht, dass der Bezirksrat beschloss, ihn auf eigene Rechnung weiter zu führen – sehr zur Freude all derer, die seither zu den regelmässigen Gästen zählen.