Herisau - Handball
Frank Huber

Knapper Sieg in Appenzell

Die Herisauer 3.Ligisten machen es diese Saison gerne spannend. Auch auswärts gegen Appenzell gewinnt der TV Herisau wieder mit nur einem Tor Vorsprung mit 22:21. Dies ist in der Meisterschaft bereits der vierte knappe Sieg im sechsten Spiel, drei Mal davon mit nur einem Tor Differenz.

Der TV Herisau startetet gegen den TV Appenzell wieder sehr konzentriert in der Abwehr, musste sich allerdings, wie schon in den letzten Partien, seine Tore wegen der zu hohen Fehlerquote und zu wenig Konstanz in der Chancenverwertung hart erarbeiten.  Das Heimteam konnte dies nur bedingt ausnützen. Appenzell agierte auch fehlerhaft, hatte Mühe mit der kompakten Defensive der Herisauer oder scheiterte oft an Goalie Bühler. So entwickelte sich, zur Freude der vielen Zuschauer, ein Kopf an Kopf Rennen und keine Mannschaft vermochte sich abzusetzen. Zur Pause führte der TV Appenzell knapp mit 10:9.

Auch die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und umkämpft. Herisau lag meist mit 1 bis 2 Toren in Front aber der Gastgeber konnte immer wieder ausgleichen. Erst gegen Ende des Spiels setze sich der TV Herisau erstmals mit drei Toren zum 21:18 ab. Aber Appenzell bäumte sich nochmals auf während die Herisauer wieder zu fehlerhaft agierten. Über fünf Minuten erzielten die Herisauer keinen Treffer mehr, was das Spiel nochmals spannend machte. Erst kurz vor Abpfiff der Partie gelang dann Kobelt das spielentscheidende 22.Tor. Der TV Herisau schliesst dank dem Sieg in der Tabelle mit einem Punkt Rückstand zu Leader Arbon auf. Der HC Arbon wird auch gleich der nächste Gegner sein, sowohl in der Meisterschaft wie auch im Cup Viertelfinal.