Appenzell - Unihockey
hr/marco mösli

Kantersieg im Säntis Derby für Appenzeller Unihockeyaner

Die Herren gewinnen zum Start der Rückrunde zu Hause gegen die Nesslau Sharks diskussionslos mit 8:1.

Nach dem 9:7 Heimsieg vor einer Woche gegen Domat-Ems wollten die Herren diesen Schwung gleich ins nächste Spiel mitnehmen. Dies gelang den Appenzellern gleich von Beginn weg. Die Vorgabe des Trainerteams, das Tor der Toggenburger gleich aus allen Lagen unter Beschuss zu nehmen, wurde von den Spielern umgesetzt. In der 9. Minute ging Appenzell durch Topskorer Aldo Blaser in Führung. Bis zur ersten Drittelspause erhöhten Mario Gasser nach einem Konter und Luca Langenegger nach schönem Zuspiel von Marco Solenthaler auf ein beruhigendes Resultat von 3:0.
Zum Start in das zweite Drittel zogen die Appenzeller ihre schlechteste Phase in diesem Spiel ein. Nesslau kam einige Male gefährlich vor ihren Kasten, doch der überzeugende Michael Inauen im Tor des UHA hielt die Null bis zur 27.Minute. Nach einem schlechten Blockwechsel ging ein Nesslauer vor dem Tor der Innerrhoder vergessen, was dieser zum 3:1 Anschlusstreffer nutzte.
Doch das Heimteam reagierte in Person von Aldo Blaser postwendend und stellte den Dreitore-Vorsprung in der 30.Minute wieder her. Mit 4:1 ging es in die zweite Drittelspause.
Als Luca Langenegger, nur 28 Sekunden nach Wiederanpfiff, auf 5:1 erhöhte, war die Partie praktisch entschieden. Die Appenzeller liessen nun den Ball durch ihre Reihen laufen, Nesslau hatte nur noch durch vereinzelte Konter etwas entgegenzusetzen. Bis zum Spielende erhöhten die UHA Herren das Resultat durch Tore von Alain Köppel, Michael Sutter und Aldo Blaser kontinuierlich zum Schlussstand von 8:1. Damit klettern die Innerrhoder in der Tabelle auf Rang sechs.