Herisau
pd

«?!»-Kampagne fühlt der Bevölkerung auf den Zahn

Die CVP Herisau und AR sieht sich mit ihrer Aktion bestätigt. Letzte Woche platzierte die Partei an über zwanzig Stellen «?» und «!» und wollte dabei wortwörtlich Zeichen setzen. Am Wochenende war die Partei in der Folge auf der Strasse und fühlte ein erstes Mal den Puls der Bevölkerung für die nächste Legislaturperiode.

Die Partei sieht mit der Erarbeitung der neuen Kantonsverfassung, den grossen baulichen Projekten im ganzen Kanton, insbesondere der Entwicklung des Herisauer Bahnhofareals sowie der Zentrumsentwicklung von Herisau, in der nächsten Legislaturperiode wichtige Sachgeschäfte anstehen. Daher erachtet es die CVP als sehr wichtig, dass an den bisherigen Prozessschritten angeknüpft werden kann und setzt auf Kontinuität.
Mit ihrer Aktion hat die Partei für die Ausrichtung der nächsten Legislaturperiode ein erstes Mal den Puls der Bevölkerung gefühlt. Sie sieht sich mit ihren Schwerpunkten bestätigt. Die Befragten äusserten die Wichtigkeit des Zentrums, gute Einkaufs- und Bildungsmöglichkeiten sowie ein aktives Dorfleben als zentrale Elemente. Im Weiteren konnten verschiedene Personen angetroffen werden, welche nicht in Herisau wohnen und für ihren Einkauf nach Herisau kommen.

Die Partei will die Lebensqualität von Familien in ihren neuen vielfältigen Lebensformen fördern. Im Bereich der Sicherheit muss es in Ausserrhoden für alle eine Selbstverständlichkeit sein, sich sicher zu fühlen. Soziale und wirtschaftliche Sicherheit im Alltag bedeuten Lebensqualität. Die Bildung ist nach Ansicht der Partei die Quelle unseres Wohlstandes und der Zukunft.

Die Fraktion der CVP machte sich im Kanton als einzige Partei stark für eine Teilrevision der Kantonsverfassung sowie der Vereinbarkeit von Politik und Familie. So erhalten Mütter, welche infolge der Arbeit im Kantonsrat ihre Kinder betreuen lassen müssen neu eine adäquate Entschädigung. Weiter setzte sich die Partei für gerechte Prämienverbilligungen sowie zeitgerechte steuerliche Kinderabzüge ein. Aktuell läuft eine Interpellation zur Förderung von Fotovoltaik und Wasserkraft. In Herisau setzte sich die Partei unter anderem für die Entwicklung Sandbühl, den Neubau der Migros, das Hochwasserprojekt untere Fabrik sowie die Renovation der Dorfkirche ein. Mitglieder der CVP Herisau waren auch die Initianten des neuen Generationenplatz auf dem Kreckel.