Stein
hr/eing.

Jennifer Abderhalden und Andrea Caroni zu Gast bei der FDP Stein

Die diesjährige Hauptversammlung der FDP Stein im Restaurant Schaukäserei stand im Zeichen der nationalen Wahlen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stellten sich Nationalratskandidatin Jennifer Abderhalden und der zur Wiederwahl antretende Ständerat Andrea Caroni den Fragen aus dem Publikum. Höhepunkte im anschliessenden statutarischen Teil waren die Wahl von Anneliese Looser-Hummler in den Vorstand sowie die kurzen Tätigkeitsberichte der anwesenden Amtsträger: Vize-Gemeindepräsident Arnold Zellweger, Gemeinderat Adrian Agner und Kantonsrat Marcel Walker.
Andrea Caroni ging auf seine bisherige politische Tätigkeit im Bundesparlament ein und machte deutlich, dass er topmotiviert ist, den Kanton auch in der nächsten Legislatur im Ständerat zu vertreten. Als Kernanliegen nannte er seinen Einsatz für eine liberale Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung sowie den Erhalt und die Stärkung der schweizerischen Institutionen, wozu er insbesondere den Rechtsstaat, die Demokratie sowie den Föderalismus zählt. In der Fragerunde ging er unter anderem auf die geplante Abschaffung des Eigenmietwerts ein, die er im Grundsatz unterstützt. Die Herausforderung sei nun aber, eine austarierte und praktikable Umsetzungsvorlage auszuarbeiten.
Auch Nationalratskandidatin Jennifer Abderhalden betonte, dass sie sich politisch wo immer möglich für die Stärkung der individuellen Entfaltungsmöglichkeiten einsetzen werde. Daneben brauche es aber immer auch Verantwortung im Sinne gegenseitiger Rücksichtnahme und Solidarität. Besonderen Handlungsbedarf sieht sie dabei in der langfristigen Sicherung der Altersvorsorge und in einer wirksamen Klima- und Umweltpolitik. In der Fragerunde ging sie unter anderem auf die besondere Bedeutung der regionalen Zusammenarbeit für Appenzell Ausserrhoden ein. Gerade in den Bereichen Verkehrspolitik und Fachhochschule, wo immer mehr auch der Bund Vorgaben mache, müsse sichergestellt werden, dass Ausserrhoden seine Interessen einbringen könne.
Der statutarische Teil, untere der Leitung von Patrik Louis, Präsident der FDP Stein, war rasch abgehandelt. Nach einem kurzen Rückblick des Präsidenten auf ein intensives Vereinsjahr (Steintreff zur Nachfolgelösung Altersheim Büel sowie Kandidatensuche für Gesamterneuerungswahlen) wurde der Vorstand, bestehend aus Patrik Louis, Hermann Kündig, Hans Schär und Fredi Weiersmüller im Amt bestätigt. Mit Applaus wurde zudem Anneliese Looser-Hummler in den Vorstand gewählt, die bisher als Revisorin für die Ortspartei tätig war. Neu als Revisor wurde Urs Moser gewählt.