Wolfhalden
gk

Jahresrechnung 2018 schliesst deutlich besser als erwartet

Die Erfolgsrechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 858‘781.51 ab. Gegenüber dem Voranschlag 2018, welcher noch einen Aufwandüberschuss von Fr. 583‘000.00 vorsah, beträgt der Besserabschluss Fr. 1‘441‘781.51. Durch das positive Jahresergebnis und die Fondseinlagen erhöhte sich das Eigenkapital von 12,74 auf 13,7 Mio. Franken. Der zu Jahresbeginn bestehende Bilanzüberschuss von Fr. 7‘081‘066.38 hat sich weiter erhöht und ist auf Fr. 7‘939‘847.89 angewachsen.

Der Gemeinderat nimmt den Besserabschluss mit Freude zur Kenntnis. Dieser kam einerseits durch Minderausgaben von rund Fr. 286’000.00 und andererseits durch Mehreinnahmen von rund Fr. 1‘156‘000.00 zu Stande. Dabei muss insbesondere der bedeutende Mehrertrag aus Steuern der juristischen und natürlichen Personen von rund Fr. 813‘000.00 hervorgehoben werden. Eine Erklärung, ob es sich bei den um knapp 16 Prozent höheren Steuererträgen um langfristige Mehreinnahmen oder lediglich einmalige Sondereffekte handelt, kann von Seiten der Gemeinde Wolfhalden leider nicht beantwortet werden. Seit der Revision des kantonalen Steuergesetzes erhalten die Gemeinden von der kantonalen Steuerverwaltung aus Datenschutzgründen keine relevanten Informationen mehr. Die Budgetierung eines gewichtigen Teils der Einnahmen kann so nicht mehr ordnungsgemäss gewährleistet werden. Eine vorausschauende Finanzplanung wird dadurch faktisch verunmöglicht. Der Gemeinderat hofft, dass die laufenden Bestrebungen zur Behebung dieser Problematik bald Wirkung zeigen.