Aadorf, Appenzell - Volleyball
pd

3:1-Niederlage bei den Tabellenersten

Am Samstagabend trafen die Bärinnen in Aadorf auf die Tabellenführer Aadorf 4. Letztere konnten sich zu Beginn des Spiels einen Punktevorsprung schaffen. Dieser gelang es den Bärinnen bis zum Spielende nicht mehr aufzuholen, obwohl sie dem Gegner mit guten Abnahmen Parole boten.

Appenzeller Bären Damen 2: Jasmin Schefer, Vera Dragomirovic, Annina Manser, Tamara Bätschman, Ramona Fässler, Leandra Hörler, Simona Baumann, Jolanda Baumann, Tanja Schmid-Frischknecht, Katrin Strässle (Coach).

In den zweiten Satz starteten die Bärinnen mit der Überzeugung, dass es diesen Satz zu gewinnen gilt. Das Spiel war sehr ausgeglichen, bis die Bärinnen in der Mitte des Satzes durch Präsenz und gute Leistungen in der Abnahme, platzierte Angriffe am Netz und auch einigen Blöcke mehrere Punkte hintereinander machen konnten. Somit gelang ihnen einen Spielstand von 24:16. Der letzte Punkt wollte jedoch nicht auf Anhieb klappen. Die Nerven waren angespannt. Mit einem souveränen Longline-Angriff konnten die Appenzellerinnen den Satz für sich entscheiden.

Leider konnte dieser Elan nicht in den dritten Satz mitgenommen werden. Die Aadorferinnen zogen mit einer guten Serviceserie davon und konnten den Satz schnell mit einem Sieg beenden.

Auch den vierten und letzten Satz konnte das Team aus Aadorf für sich entscheiden. Es wurde weiterhin um jeden Ball gekämpft, doch konnte der Punkteunterschied nicht aufgeholt werden, sodass Aadorf am Ende mit 24:15 den Match gewann (VBC Aadorf 4 - Appenzeller Bären Damen 2: 3:1 (25:17, 22:25, 25:9, 25:15)

 

.