Gonten
hr/eing.

Golfen für Bienenvölker und die Pfadi

Am Samstag fand bei grossem Wetterglück auf dem Golfplatz von Gonten das alljährliche Charity Golfturnier statt.

Das vom Charity Verein organisierte Turnier fand wiederum grossen Zuspruch durch die Golfclub Appenzell Mitglieder. Mit dem Erlös des Turniers konnten zwei Organisationen unterstützt werden, die grossartige Leistungen in der Freiwilligenarbeit oder der Umwelt und der Natur erbringen: die Pfadi Maurena von Appenzell mit einem Check über 10'000 Franken und genauso der Bienenzüchterverein beider Appenzell mit der gleichen Summe. Die anwesenden Livia und Markus von der beschenkten Pfadi teilten den Golfer/innen mit, wofür das Geld benötigt wird. Der Charity Verein schätzt auch den grossen Dienst an der Natur und der Biodiversität der Bienenzüchter. Deren Aktuar Sepp Räss erzählte einige eindrücklichen Zahlen über Bienen, die von den Anwesenden überrascht und interessiert zur Kenntnis genommen wurden.
In diesem Zusammenhang konnte Bruno Weibel, der Präsident des Charity Vereins, auch noch erfahren, dass eine Starthilfe von 1000 Franken in das Projekt Biodiversität im und um den Golfplatz startet. Die Starthilfe von 1000 Franken, gestiftet durch Annelies und Bernhard Tschan, wurde an selbigem Abend durch den Charity Verein um 500 Franken aufgestockt.
„Golf Gonten“ freut sich, zu diesem Thema schweizweit einen Schritt in Richtung Biodiversität auf Golfplätzen in die Wege zu leiten.